Gold Future (Terminkontrakt) | Symbol: GC – Definition & Chart

Autor: - Inhaltlich geprüft von: Philipp Berger

Gold Futures (CME Globex Symbol: “GC”) sind die beliebtesten Terminkontrakte unter den Edelmetallen. Nur wenige Märkte üben einen vergleichbaren Reiz aus wie Gold. Unter Anlegern genießt das Edelmetall hohes Ansehen als Vermögensschutz – eine “harte Währung”, die in Zeiten hoher Inflation wertstabil bleibt oder gar an Wert gewinnt. China stellt mit einer jährlichen Fördermenge von ca. 450 Mio. Tonnen (entspricht ca. 14 % der weltweiten Produktionsmenge) den größten Goldproduzenten dar. Die USA liegen mit ca. 250 Mio. Tonnen hingegen lediglich auf Platz 4 der größten Förderländer. 

Staatlich geprüftes Ausbildungsprogramm

Vermögensaufbau plus monatliches Einkommen an der Börse

Generiere ein regelmäßiges Einkommen an der Börse, indem du ein klares System, mit sofort umsetzbarem Investment-Wissen aus der Praxis erlernst. Erlerne die Strategie, die dir einen statistischen und wissenschaftlich belegbaren Vorteil an der Börse verschafft.

Siegel ZFU Langfristig orientierter Vermögensaufbau
Profitable, geprüfte Aktien- und Optionsstrategien
In jeder Marktlage Geld verdienen

Gold Future im Überblick

Gold Future Kontraktspezifikationen
Kontraktbezeichnung Gold Future
Symbol (CME Globex) GC
Kontraktgröße 100 Feinunzen
Kursnotierung US-Dollar und Cents pro Feinunze
Min. Tickgröße (Tick Size)
0,10 USD
Min. Tickwert (Tick Value)
10,00 USD
Wert/Punkt (Multiplikator)
100,00 USD
Kontraktwert
Gold Futurekurs x Mutiplikator
Fälligkeiten (Monatsbezeichnung)
  • Aktueller Kontraktmonate und die zwei nachfolgenden
  • Zusätzlich jeder Februar, April, August, Oktober innerhalb des nächsten 23-Monatszyklus
  • Zusätzlich jeder Juni und Dezember innerhalb des nächsten 72-Monatszyklus
Fälligkeiten (Monatscodes)
G, J, M, Q, V,  Z
Letzter Handelstag
Der Handel endet am drittletzten Werktag des Kontraktmonats um 12:30 Uhr.
Lieferung
Physische Lieferung
Börsenplätze
Chicago Mercantile Exchange (CME), New York Mercantile Exchange (NYMEX)
Optionen verfügbar?
Ja

Ausgewählte Fakten zu Gold

Gold wird nicht nur wegen seiner Seltenheit ein hoher Wert zugerechnet, sondern auch wegen seiner physikalischen Eigenschaften. Das Edelmetall wird weder von Luft noch von Hitze, Feuchtigkeit oder den meisten Lösungsmitteln beeinflusst. Im Vergleich zu Silber spielt Gold in der Industrie eine vergleichsweise geringe Rolle und kommt hauptsächlich in hochwertigen Elektronikprodukten wie Lautsprechern oder sonstigen Spezialgerätschaften zum Einsatz. Der Grund hierfür ist die hohe Leitfähigkeit von Wärme und Strom. Das größte Anwendungsgebiet lässt sich in der Schmuckindustrie finden.

Gold wird auf allen Kontinenten außer in der Antarktis abgebaut. Die USA sind nach China, Australien und Russland das viertgrößte Förderland der Welt. Nevada, Alaska und Kalifornien sind dabei die Staaten mit der höchsten Goldproduktion in den USA. Auf Unternehmensseite steht der US-amerikanische Bergbaukonzern Newmont Mining mit ca. 7,5 Mio. Unzen unangefochten an der Spitze, nachdem lange Zeit der kanadische Konkurrent Barrick Gold diesen Platz inne hatte. Zahlreiche Übernahmen haben zur Wachablösung geführt.

Gold Futures bieten einen weitaus liquideren und effizienteren Handel als der physische Goldmarkt. Dabei sind die Einflüsse auf den Goldpreis in beiden Märkten gleich. Wesentliche Einflussfaktoren sind die Aktivitäten der Zentralbanken sowie globale Ereignisse, die die Kapitalmärkte tangieren. Dazu zählen unter anderem wichtige Wirtschaftsberichte wie zum Beispiel vierteljährliche BIP-Berichte, Import- und Exportdaten sowie monatliche Arbeitsmarktberichte.

Außerdem wirkt sich die Entwicklung des Ölpreises und im besonderen Maße die des US-Dollars auf den Goldpreis aus. Beim Handel mit Gold Futures wird ein Anleger feststellen, dass die Entwicklung des Goldpreises konträr zum US-Dollar Index Future verläuft.

Verschiedene Gold Futures im Überblick

  • Gehandelt an der New York Mercantile Exchange (NYMEX, vormals COMEX) – Ticker-Symbol: GC (Future mit höchster Liquidität)
  • Gehandelt an der Multi Commodity Exchange (MCX) – Ticker-Symbol: GOLD
  • Gehandelt an der Moscow Exchange (MOEX) – Ticker-Symbol: GD
  • Gehandelt an der Tokyo Commodity Exchange (TOCOM) – Ticker-Symbol: TGD
  • Gehandelt an der A Bolsa do Brasil (B3) – Ticker-Symbol: OZ
  • Gehandelt an der Bursa Malaysia (MYX) – Ticker-Symbol: FGLD

Gold Future (Terminkontrakt) Geschichte

Die erste bekannte Verwendung von Gold fand in Teilen Mittel- und Osteuropa um 4000 v. Chr. statt. In Afrika verwendeten die Ägypter Gold, um ihre Könige bei Lebzeiten und nach dem Tod zu ehren. Bereits 1500 v. Chr. etablierte sich Gold als Standardmedium des interkontinentalen Handels.

Während des 18. und 19. Jahrhunderts setzte sich weltweit der sog. Goldstandard durch. Hierbei besteht die Währung entweder aus Goldmünzen oder aus Banknoten, die mit Gold besichert sind. Im letzten Fall garantiert die Notenbank einen festen Umtauschkurs, zu dem die Banknoten in Gold gewechselt werden können.

Von 1792 bis 1973 hatten die USA einen solchen Goldstandard, ehe Präsident Richard Nixon am 15. August 1971 die Bindung des US-Dollars an Gold aufhob. 1973 wurde schließlich auch der Wechselkurs freigegeben. Heutzutage kommt Gold eine weit verbreitete Rolle als Vermögensschutz zu, indem es als Absicherung gegen Inflation verwendet wird.

Gold Future – Beispiel

An einem konkreten Beispiel sollen nun die Anforderungen, die für den Handel eines Gold Future bestehen, erläutert werden. Zunächst sollte der Kontraktwert (engl. “notional value”) ermittelt werden. Dieser drückt aus, welchen Gesamtwert der Future derzeit hat.

Ermitteln lässt sich der Wert, indem der aktuelle Kurs des Underlyings mit dem Multiplikator multipliziert wird. Die Formel dafür lautet:

Kontraktwert = aktueller Kurs Underlying * Multiplikator.

Benötigte Margin bestimmen

Hier ist zu beachten, dass der Kontraktwert deutlich höher ist als der Wert, den ein Händler tatsächlich aufbringen muss. Dieser muss lediglich eine Sicherheitsleistung, die sog. Margin hinterlegen, die von der Börse bestimmt wird. Der Kontraktwert gibt also den tatsächlichen monetären Gesamtwert eines Kontrakts an, der auch tatsächlich am Terminmarkt bewegt wird, während die Margin die Sicherheitsleistung beschreibt, die der Händler beim Kauf oder Verkauf eines Future-Kontrakts vorhalten muss.

Wichtig ist an dieser Stelle, dass die Marginanforderungen und somit der genannte Prozentsatz variieren können. Gründe hierfür sind unterschiedliche Anforderungen der Broker unter anderem hinsichtlich der Marktvolatilität, des Overnight-Risikos und der Volatilität des Underlyings selbst.

Berechnung der Margin

Angenommen der Kurs eines Gold Future-Kontrakts mit einer bestimmten Monatsfälligkeit taxiert zu 1.900 USD und einem Multiplier von 100 USD. In diesem Fall würde der Kontraktwert 190.000 USD betragen. Ein Händler, der diesen Kontrakt kaufen möchte, müsste nun aber keine 190.000 USD bezahlen, sondern lediglich die geforderte Initial Margin hinterlegen. Demnach müsste der Händler derzeit bspw. eine Margin von 19.000  USD hinterlegen, was nur einem Zehntel also 10% des Kontraktwerts entspricht. Der Erwerb des Futures würde die Kaufkraft des Händlers also statt um 190.000 USD lediglich um 19.000 USD reduzieren.

Gold Future – aktueller Preis & Kursentwicklung

Der folgende Chart zeigt den Gold Future als fortlaufenden Index (“Front month contracts”). Die tatsächlichen Future-Kontrakte können daher in Abhängigkeit von der jeweiligen Fälligkeit leicht von der Darstellung abweichen.


So handelst du profitabel mit Optionen

Lerne mit Optionen zu handeln und zu investieren. Baue dir ein zweites Einkommen auf, mit dem du unabhängig der Marktlage Geld verdienen kannst. Mit dem staatlich geprüften Ausbildungsprogramm von DeltaValue ist der Einstieg schnell, zeitsparend und profitabel möglich. Klicke hier um zu erfahren wie auch du Vermögen an der Börse aufbauen kannst.

DeltaValue GmbH hat 4,83 von 5 Sternen | 224 Bewertungen auf ProvenExpert.com
Langfristiger Vermögensaufbau plus regelmäßige Einnahmen an der Börse