Natural Gas Future (Terminkontrakt) | Henry Hub Erdgas Future | Symbol: NG – Definition & Chart

Autor: Armin Hecktor Inhaltlich geprüft von: Philipp Berger

Natural Gas Futures (dt. Henry Hub Erdgas Futures, CME Globex Symbol: „NG“) gehören zu den weltweit liquidesten und am aktivsten gehandelten physischen Warenterminprodukten.Die Nachfrage nach Erdgas ist in den letzten Jahren stetig gestiegen, da es als klimafreundlichere Alternative zum Erdöl gilt. Die USA dominieren den Erdgasmarkt mit einer jährlichen Förderung von über 830 Milliarden Kubikmetern. Das entspricht rund 22 Prozent der weltweiten Produktion. An zweiter Stelle folgt Russland mit rund 670 Milliarden Kubikmetern und einem Anteil von rund 17 Prozent an der Weltproduktion.

🔴 Live-Webinar am 11.12.2023 um 18:30 Uhr

Ausbildung für Vermögensaufbau mit zusätzlichen monatlichen Einnahmen

Lerne, wie du an der Börse ein regelmäßiges Zusatzeinkommen aufbaust. Unterscheide gute von schlechten Aktien, führe eigenständig eine Bewertung durch und erkenne den richtigen Aktienkurs. Lerne außerdem, wie du mit dem Optionshandel einen zusätzlichen Cashflow generierst.

Einführung: Optionsstrategien für alle Marktlagen Gute von schlechten Aktien unterscheiden
Profitable Aktien- und Optionsstrategien 
In jeder Marktlage Geld verdienen
Plus Gratis-PDF im Webinar: Dein Start in den erfolgreichen Optionshandel

Natural Gas Future (Henry Hub Erdgas Future) im Überblick

Henry Hub Erdgas Future (Henry Hub Natural Gas Future) Kontraktspezifikationen
Kontraktbezeichnung Henry Hub Natural Gas Future (Henry Hub Erdgas Future)
Symbol (CME Globex) NG
Kontraktgröße 10.000 Mio. British Thermal Units (MMBtu) | 1 MMBtu ~ 26,4 Kubikmeter Gas bei Energieinhalt von 11 kWh|m³
Kursnotierung US-Dollar und Cents pro MMBtu
Min. Tickgröße (Tick Size)
0,001 USD
Min. Tickwert (Tick Value)
10,00 USD
Wert/Punkt (Multiplikator)
10.000,00 USD
Kontraktwert
Henry Hub Erdgas Futurekurs x Mutiplikator
Fälligkeiten (Monatsbezeichnung)
Alle Kontraktmonate für das aktuelle Jahr und die nachfolgenden 12 Jahre
Fälligkeiten (Monatscodes)
F, G, H, J, K, M, N, Q, U, V, X, Z
Letzter Handelstag
Der Handel endet drei Werktage vor dem ersten Tag des Kontraktmonats
Lieferung
Physische Lieferung
Börsenplätze
New York Mercantile Exchange (NYMEX)
Optionen verfügbar?
Ja

Ausgewählte Fakten zu Natural Gas

Mit steigenden US-Exporten nach Europa, Südamerika und Asien haben sich die Henry Hub Natural Gas Futures als globale Benchmark für den Handel mit Erdgas etabliert. Der Henry Hub ist der zentrale Verteilungsknoten des US-Erdgasnetzes in Erath, Louisiana. Er interagiert mit neun zwischenstaatlichen und vier inländischen Pipelines. Aufgrund seiner Bedeutung wird der Henry Hub seit 1990 als Preisfeststellungspunkt für die an der New York Mercantile Exchange (NYMEX) gehandelten Erdgas-Minkontrakte herangezogen. Die Henry Hub Natural Gas Futures haben ihren Namen daher.

Die am Henry Hub festgelegten Spot- und Terminpreise für Erdgas werden in US-Dollar pro Million British Thermal Units (MMBtu) angegeben und gelten allgemein als Referenzpreis für den nordamerikanischen Erdgasmarkt. 1 MMBtu entspricht ca. 26,4 Kubikmeter Gas mit einem Energiegehalt von 11 kWh pro Kubikmeter. Die unregulierten Bohrlochkopfpreise in Nordamerika korrelieren ebenfalls stark mit den Preisen am Henry Hub.

Weitere Fakten zu NYMEX Henry Hub Natural Gas Future

  • Liquider Markt
    Täglich werden 400.000 Terminkontrakte gehandelt, bei einem Open Interest von 1,4 Mio. Terminkontrakten.
  • Physische Abwicklung
    Die Futures werden physisch abgewickelt. Durch die enge Verbindung zum Spotmarkt wird die Slippage beim Handel deutlich reduziert.
  • Globale Benchmark
    Der Henry Hub Erdgas Future ist der drittgrößte physische Rohstoffterminkontrakt und wird als globale Benchmark für den Handel mit Erdgas herangezogen.

Einflussfaktoren auf die Preisbildung des NYMEX Henry Hub Natural Gas Future

  • Erdgas- und Erdöllagerbestände
    Jeden Donnerstag veröffentlicht die staatliche U.S. Energy Information Administration (EIA) die wöchentliche Veränderung der US-Erdgaslagerbestände. Aus den Daten geht hervor, wie viel Erdgas sich auf Lager befindet. Auf dieser Basis können Aussagen über Angebot und Nachfrage auf dem US-Erdgasmarkt getroffen werden. So führen steigende Erdgaslagerbestände in der Regel zu sinkenden Erdgaspreisen, während sinkende Lagerbestände tendenziell zu steigenden Erdgaspreisen führen. Gleichzeitig beeinflussen die Ölbestände auch die Preisbildung von Erdgas-Futures. Erdgas gilt als alternativer Energielieferant zum Erdöl. Niedrige Ölpreise wirken sich daher negativ aus.
  • Entwicklung US-BIP
    Die Entwicklung des Bruttoinlandsprodukts (BIP) gibt Aufschluss über die wirtschaftliche Situation und somit auch über die Verbrauchernachfrage nach Erdgas als Energielieferant.
  • Temperatur und Wetter
    Umwelteinflüsse, wie extreme Temperaturen oder Witterungsbedingungen, können einen negativen Einfluss auf wichtige Produktionsstätten, Lagerbestände und Nachfrage haben.
  • Geopolitische Ereignisse
    Kriege, Finanzkrisen, Regierungswahlen, Politik und weitere Ereignisse, die von globaler Bedeutung sind, haben einen entsprechenden Effekt auf die Preisbildung der Erdgas Futures.

Verschiedene Natural Gas Futures im Überblick

  • Gehandelt an der New York Mercantile Exchange (NYMEX) – Ticker-Symbol: NG (Futures mit höchster Liquidität)
  • Gehandelt an der New York Mercantile Exchange (NYMEX) – Ticker-Symbol: QG (E-Mini Futures)
  • Gehandelt an der Moscow Exchange (MOEX) – Ticker-Symbol: NG
  • Gehandelt an der Intercontinental Exchange (ICE) – Ticker-Symbol: GWM
  • Gehandelt an der Tokyo Commodity Exchange (TOCOM) – Ticker-Symbol: GSOL
  • Gehandelt an der Multi Commodity Exchange (MCX) – Ticker-Symbol: NATURALGAS
  • Gehandelt an der European Exchange (EUREX) – Ticker-Symbol: GANG
  • Gehandelt an der Hong Kong Exchange (HKEX) – Ticker-Symbol: HKG
  • Gehandelt an der New York Mercantile Exchange (NYMEX) – Ticker-Symbol: NW
  • Gehandelt an der New York Mercantile Exchange (NYMEX) – Ticker-Symbol: NR
  • Gehandelt an der New York Mercantile Exchange (NYMEX) – Ticker-Symbol: PE
  • Gehandelt an der New York Mercantile Exchange (NYMEX) – Ticker-Symbol: PF
  • Gehandelt an der New York Mercantile Exchange (NYMEX) – Ticker-Symbol: PM

Natural Gas Future (Terminkontrakt) Geschichte

Erdgas wurde zwischen 1000 und 500 v. Chr. in China zufällig bei Bohrungen nach Sole entdeckt. Die Chinesen entwickelten das erste Transportverfahren, indem sie das aus dem Boden austretende Gas über Bambusleitungen zu Feuerstellen führten, wo es zum Kochen von Salzwasser verwendet werden konnte. Auf diese Weise gelang es, dem Trinkwasser das Salz zu entziehen. In Amerika wurde Erdgas erst 1626 entdeckt und identifiziert; der Handel an der NYMEX mit standardisierten Erdgas-Terminkontrakten mit Lieferung am Henry Hub begann schließlich im April 1990.

Natural Gas Future – Beispiel

An einem konkreten Beispiel sollen nun die Anforderungen, die für den Handel eines Natural Gas Future bestehen, erläutert werden. Zunächst sollte der Kontraktwert (engl. “notional value”) ermittelt werden. Dieser drückt aus, welchen Gesamtwert der Future derzeit hat.

Ermitteln lässt sich der Wert, indem der aktuelle Kurs des Underlyings mit dem Multiplikator multipliziert wird. Die Formel dafür lautet:

Kontraktwert = aktueller Kurs Underlying * Multiplikator.

Benötigte Margin bestimmen

Hier ist zu beachten, dass der Kontraktwert deutlich höher ist als der Wert, den ein Händler tatsächlich aufbringen muss. Dieser muss lediglich eine Sicherheitsleistung, die sog. Margin hinterlegen, die von der Börse bestimmt wird. Der Kontraktwert gibt also den tatsächlichen monetären Gesamtwert eines Kontrakts an, der auch tatsächlich am Terminmarkt bewegt wird, während die Margin die Sicherheitsleistung beschreibt, die der Händler beim Kauf oder Verkauf eines Future-Kontrakts vorhalten muss.

Wichtig ist an dieser Stelle, dass die Marginanforderungen und somit der genannte Prozentsatz variieren können. Gründe hierfür sind unterschiedliche Anforderungen der Broker unter anderem hinsichtlich der Marktvolatilität, des Overnight-Risikos und der Volatilität des Underlyings selbst.

Berechnung der Margin

Angenommen der Kurs eines Natural Gas Future-Kontrakts mit einer bestimmten Monatsfälligkeit taxiert zu 2,60 US-Dollar und einem Multiplier von 10.000 USD. In diesem Fall würde der Kontraktwert 26.000 USD betragen. Ein Händler, der diesen Kontrakt kaufen möchte, müsste nun aber keine 26.000 USD bezahlen, sondern lediglich die geforderte Initial Margin hinterlegen. Demnach müsste der Händler derzeit bspw. eine Margin von 2.600 USD hinterlegen, was nur einem Zehntel, also 10 % des Kontraktwerts entspricht. Der Erwerb des Futures würde die Kaufkraft des Händlers also statt um 26.000 USD lediglich um 2.600 USD reduzieren.

Natural Gas Future (NG) – aktueller Preis & Kursentwicklung

Der folgende Chart zeigt den Natural Gas Future (NG) als fortlaufenden Index („Front month contracts“). Die tatsächlichen Future-Kontrakte können daher in Abhängigkeit von der jeweiligen Fälligkeit leicht von der Darstellung abweichen.


Kostenloses Webinar + PDF: So handelst du profitabel mit Optionen und generierst ein Zusatzeinkommen

Einführung: Optionsstrategien für alle MarktlagenLerne in unserem kostenlosen Live-Webinar am 11.12.2023 um 18:30 Uhr, wie du mit dem Optionshandel ein regelmäßiges Zusatzeinkommen aufbaust. Lerne, gute von schlechten Aktien zu unterscheiden und erkenne zuverlässig überteuerte Aktienkurse. Baue dir ein zweites Einkommen auf, mit dem du unabhängig der Marktlage Geld verdienen kannst. Klicke hier, um dich für das Webinar anzumelden.

DeltaValue GmbH hat 4,84 von 5 Sternen | 87 Bewertungen auf ProvenExpert.com