Dividendenkönige (Dividend Kings) – Definition & Beispiel

Autor: Maik Engelkamp Inhaltlich geprüft von: Philipp Berger

Dividendenkönige - Definition
Dividendenkönige - Definition
Dividendenkönige (englisch: „Dividend Kings“) sind Aktien von Unternehmen, die ihre Dividende mindestens 50 Jahre in Folge kontinuierlich erhöht haben. Sie gelten als solide Dividendenaktien, da sie eine besonders langfristige Historie an Dividendenzahlungen und -steigerungen vorweisen können.

Strengere Definitionen sehen zudem vor, dass eine Aktie außerdem im S&P 500 gelistet sein muss und Mindestbedingungen in puncto Marktkapitalisierung und Handelsvolumen aufweisen muss. Eine allgemeinere Definition akzeptiert den Status hingegen schon lediglich im Hinblick auf die Dividendenerhöhungen.

Zum Vergleich: Dividendenaristokraten sind Unternehmen, die ihre Dividende nur 25 Jahre lang kontinuierlich erhöht haben. Obwohl der Zeitraum kürzer ist, weisen auch Dividendenaristokraten eine solide Dividendenhistorie auf.

Typisches Profil eines Dividendenkönigs

Ein typischer Dividendenkönig ist ein Unternehmen aus dem Konsumgüterbereich, das seine Dividende über mehrere Jahrzehnte kontinuierlich erhöht hat. Die Dividendenrendite ist attraktiv und auch die durchschnittliche jährliche Dividendensteigerung der letzten Jahre ist beachtlich. Die Ausschüttungsquote (Payout Ratio) des Unternehmens ist moderat und zeigt, dass das Unternehmen einen angemessenen Teil seiner Gewinne an die Aktionäre weitergibt. Es kann daher davon ausgegangen werden, dass die Aktiengesellschaft diese Dividendenpolitik auch in Zukunft fortsetzen wird, ohne dass dies jedoch eine Garantie darstellt.

Dividendenkönige Top-10-Liste

Die in der Tabelle aufgeführten 10 US-Dividendenkönige repräsentieren die Unternehmen mit den längsten kontinuierlichen Dividendensteigerungen bis Dezember 2023. Diese Daten stellen eine Momentaufnahme dar. Sowohl die Dividendenrendite als auch die Dividendenausschüttung können sich im Laufe der Zeit aufgrund verschiedener wirtschaftlicher, finanzieller und unternehmensspezifischer Faktoren ändern oder ganz entfallen.

Aktie Ticker Dividendenrendite Dividendensteigerungen seit
American States Water Co. AWR 2,12% 69 Jahren
Dover Corp DOV 1,42% 68 Jahren
Northwest Natural Gas Company NWN 5,23% 68 Jahren
Genuine Parts Co GPC 2,82% 67 Jahren
Parker-Hannifin Corp PH 1,34% 67 Jahren
Procter & Camble Co PG 2,46% 67 Jahren
Emerson Electric Co EMR 2,33% 66 Jahren
3M Company MMM 6,01% 65 Jahren
Cincinnati Financial Corp CINF 2,92% 62 Jahren
Johnson & Johnson JNJ 3,01% 61 Jahren

Vorteile der Dividendenkönige

Unternehmen, die kontinuierlich Dividenden zahlen und diese regelmäßig erhöhen, bieten Anlegern eine stabile und vorhersehbare Einkommensquelle. Insbesondere für Rentner oder andere Anleger, die auf ein regelmäßiges Einkommen aus ihrer Investition angewiesen sind, können zuverlässige Dividendenzahlungen von Vorteil sein.

Eine lange Dividendenhistorie kann außerdem als positives Signal für die finanzielle Stabilität des Unternehmens gewertet werden. Wenn ein Unternehmen in der Lage ist, seit Jahrzehnten Dividenden auszuschütten und diese jährlich zu erhöhen, wird dies häufig als Zeichen für finanzielle Solidität und nachhaltige Gewinne gewertet. Dadurch wird das Vertrauen der Anleger in das Unternehmen gestärkt und es wird zu einer attraktiven Anlageoption.

Nachteile der Dividendenkönige

Dividendenkönige sind keine Garantie für zukünftige Wertentwicklungen oder Dividendenzahlungen und sollten nicht als alleiniges Qualitätsmerkmal herangezogen werden. Um die verfolgte Dividendenpolitik näherungsweise beurteilen zu können, kann z.B. neben den kontinuierlichen Dividendenerhöhungen auch die durchschnittliche Ausschüttungsquote des jeweiligen Unternehmens betrachtet werden sowie Ertragswachstumsraten wie beispielsweise das Free-Cashflow-Wachstum.

Darüber hinaus sind folgende mögliche Nachteile zu berücksichtigen.

  • Verpasste Wachstumschancen: Die Ausschüttung eines hohen Anteils des Gewinns in Form von Dividenden kann darauf hindeuten, dass das Unternehmen nicht ausreichend in zukünftiges Wachstum investiert. Eine mögliche Interpretation wäre, dass es dem Unternehmen an Wachstumschancen mangelt.
  • Möglicherweise geringere Kursgewinne: Wenn ein Unternehmen einen erheblichen Teil seiner Gewinne in Form von Dividenden ausschüttet, kann dies den Aktienkurs beeinflussen, da nicht das gesamte Geld reinvestiert wird, um das Geschäft auszuweiten oder zu verbessern.
  • Steuerliche Überlegungen: Dividendeneinkünfte sind in vielen Ländern steuerpflichtig. Die Nettodividende, die ein Anleger mit einer Dividendenaktie erzielt, kann daher nach Berücksichtigung der Steuern geringer ausfallen als erwartet.

Kostenloses Webinar + PDF: So handelst du profitabel mit Optionen und generierst ein Zusatzeinkommen

Einführung: Optionsstrategien für alle MarktlagenLerne in unserem kostenlosen Live-Webinar am 26.02.2024 um 18:30 Uhr, wie du mit dem Optionshandel ein regelmäßiges Zusatzeinkommen aufbaust. Lerne, gute von schlechten Aktien zu unterscheiden und erkenne zuverlässig überteuerte Aktienkurse. Baue dir ein zweites Einkommen auf, mit dem du unabhängig der Marktlage Geld verdienen kannst. Klicke hier, um dich für das Webinar anzumelden.

DeltaValue GmbH hat 4,92 von 5 Sternen | 98 Bewertungen auf ProvenExpert.com