Put Optionen – Verstehen & profitabel nutzen

Autor: - Inhaltlich geprüft von: Philipp-Malte Lingnau

Eine Put Option ist eine der beiden übergeordneten Kategorien von Aktienoptionen. Put Optionen geben dem Eigentümer das Recht, zum Fälligkeitstag der Option, eine Aktie zu einem vorher festgelegten Preis zu verkaufen. Dieser Preis wird auch als Ausübungspreis (engl. Strike) bezeichnet.

Offizielles Ausbildungsprogramm:

Vermögensaufbau plus monatliches Einkommen an der Börse

Generiere ein regelmäßiges Einkommen an der Börse indem du ein klares System, mit sofort umsetzbarem Investment-Wissen aus der Praxis erlernst. Erlerne die Strategie, die dir einen statistischen und wissenschaftlich belegbaren Vorteil an der Börse verschafft.

Langfristig orientierter Vermögensaufbau
Profitable, geprüfte Aktien- und Optionsstrategien
In jeder Marktlage Geld verdienen

Kauf und Verkauf von Put Optionen

Put Optionen können sowohl ge– als auch verkauft werden. Der Verkauf einer Option wird auch als das „schreiben einer Option“ bezeichnet.

Der Verkäufer einer Option erhält für das eingegangene Risiko eine Optionsprämie. Je volatiler der Basiswert und je näher der Aktienkurs am Ausübungspreis liegt, desto höher fällt die Prämie in der Regel aus. Der Käufer einer Option bezahlt die vereinbarte Prämie und ist im Gegenzug vor Abwärtsbewegungen geschützt oder profitiert sogar davon.

Käufer einer Put Option haben das Recht des Basiswert zum Strike zu verkaufen, Verkäufer dagegen die Pflicht den Basiswert zu kaufen, sofern der Käufer der Option dies wünscht.

Sowohl der Kauf als auch der Verkauf einer Put Option ist auch möglich, ohne den Basiswert tatsächlich zu besitzen.

Gründe für den Kauf und Verkauf einer Put Option

Der Käufer einer Put Option ist grundsätzlich bärisch eingestellt und geht von sinkenden Kursen aus. Diese kann er durch einen sogenannten Long Put ausnutzen. Der Kauf der Option berechtigt zum späteren Verkauf des Basiswertes zu dem jetzt festgesetzten Kurs. Je weiter der Kurs demnach sinkt, desto größer ist der mögliche Gewinn. Das Risiko ist dabei nur die gezahlte Prämie.

Andere Anleger kaufen Put Optionen jedoch als Versicherung für ihr eigenes Depot. Ein sogenannter Protective Put besteht aus dem Kauf einer Put Option, während der Käufer gleichzeitig den Basiswert physisch besitzt. Sinkt der Kurs, verliert die Aktienposition zwar an Wert, aber die Optionsposition gewinnt an Wert. Die Kursbewegung wird damit ausgeglichen oder abgefedert.

Verkäufer einer Option gehen jedoch von steigenden Kursen aus. Denn dann lohnt es sich für den Käufer der Option nicht, diese auszuüben. Der Verkäufer gewinnt dann die Prämie, die er eingangs erhalten hat. Diese Strategie wird als Short Put bezeichnet.

So handelst du profitabel mit Optionen

Lerne mit Optionen zu handeln und zu investieren. Baue dir ein zweites Einkommen auf, mit dem du unabhängig der Marktlage Geld verdienen kannst. Mit den Strategien von DeltaValue ist der Einstieg schnell, zeitsparend und profitabel möglich. Klicke hier um zu erfahren wie auch du Vermögen an der Börse aufbauen kannst.

DeltaValue GmbH hat 4,76 von 5 Sternen | 161 Bewertungen auf ProvenExpert.com
Langfristiger Vermögensaufbau plus regelmäßige Einnahmen an der Börse