Beste Geldanlage für 10 Jahre [Vergleich 2022]

Autorin:

Geldanlagen für zehn Jahre werden grundsätzlich als langfristige Geldanlagen beschrieben. In diesem Zeitraum ist eine vorzeitige Rückzahlung des Anlagebetrages grundsätzlich nicht geplant. Die Suche nach der “besten Geldanlage” mit einer Laufzeit von zehn Jahren ist nicht einfach. Denn keiner kann genau vorhersagen, was in den nächsten zehn Jahren passieren wird.

🔴 Live-Webinar am 08.12.2022 um 18:30 Uhr

Vermögensaufbau plus monatliches Einkommen an der Börse

Generiere ein zusätzliches regelmäßiges Einkommen an der Börse, indem du ein klares Handelssystem mit sofort umsetzbarem Investment-Wissen erlernst. Lerne Strategien kennen, die dir einen statistisch und wissenschaftlich belegbaren Vorteil an der Börse verschaffen.

Siegel ZFU Langfristig orientierter Vermögensaufbau - auch in unsicheren Zeiten
Profitable Aktien- und Optionsstrategien für ein regelmäßiges Einkommen
In jeder Marktlage Geld verdienen

Geldanlage für 10 Jahre – Was sollte beachtet werden?

Grundsätzlich sollten Anleger mit einem Anlagehorizont von zehn Jahren zwischen zwei unterschiedlichen Investitionsmöglichkeiten unterscheiden:

  • Anlagen mit einer vorher fest vereinbarten Laufzeit, d.h. während dieser Zeit können Anleger in der Regel nicht auf ihr investiertes Geld zurückgreifen (z.B. Festgeld, partiarisches Darlehen)
  • Anlagen, die allgemein keiner festen Laufzeit unterliegen, jedoch möglicherweise rentabler sind, wenn der Anlagehorizont ausgeweitet wird (z.B. Immobilien, Aktien). Je liquider die entsprechende Geldanlage ist, desto einfacher dürfte es sein, das eingezahlte Geld verzinst, vollständig oder teilweise zurückzubekommen. So gelten Immobilien als deutlich illiquider als Wertpapiere, da sie nur schwer zu ihrem tatsächlichen Wert zeitnah verkauft werden können.

Außerdem sollten Privatanleger beachten, dass während des Anlagezeitraums von zehn Jahren Schocks (z.B. Umweltkatastrophen, Corona-Pandemie, Staatsschuldenkrisen, Währungskrisen) oder politische Ereignisse (Regierungskrisen, Kriege oder auch die Erhöhung des Marktzinssatzes im Zuge einer restriktiveren Geldpolitik von Zentralbanken (z.B. EZB und Fed)) auftreten könnten, die unter Umständen die Performance der Geldanlage beeinträchtigen können. Je länger der Anlagezeitraum ausfällt, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein solcher Vorfall während der Laufzeit ereignet. Negative Renditen oder sogar ein Totalverlust sind möglich. Allerdings können bedeutende Ereignisse für eine Investition kaum rechtzeitig antizipiert werden.

Vor diesem Hintergrund bevorzugen einige Privatanleger eine Geldanlage für 3 Jahre und nicht für zehn Jahre. Dies gilt insbesondere in Zeiten hoher Unsicherheiten.

Welche Geldanlage für 10 Jahre lohnt sich?

Es folgt ein beispielhafter Renditevergleich von einigen gängigen Geldanlagen mit einer geplanten Laufzeit von zehn Jahren. Dazu werden beispielhaft aktuelle Finanzmarktbedingungen berücksichtigt (Stand: Februar 2022). Zudem wird eine Inflationsrate von 2,00% angenommen, entsprechend dem Preisniveauziel der EZB.

Staatsanleihen

Staatsanleihen sind an der Börse gehandelte Wertpapiere, welche von Staaten (als Schuldner) herausgegeben werden. In vielen Fällen besitzen Staatsanleihen einen festen Kuponsatz. Oftmals wird der folgende Zusammenhang zwischen Marktzinssatz und Anleihekurs beobachtet:

  • Sinkt der Marktzins, steigt der Anleihekurs.
  • Steigt der Marktzins, sinkt der Anleihekurs.

Im Rahmen einer Anleiheinvestition gilt normalerweise, dass am Fälligkeitsdatum der Nominalwert zurückgezahlt wird (meist der Wert von 100). Die Rendite einer Anleihe ergibt sich aus den Zinszahlungen des Staates (als Emittent) sowie der Wertsteigerung der Anleihe während der Laufzeit.

In der folgenden Tabelle wird beispielhaft der Kuponsatz von 0,00% einer 10-jährigen-Bundesanleihe 2022 (2032) und einem aktuellen Kurs von 97,89 betrachtet (Quelle: Deutsche Finanzagentur (22.02.2022), berechnete Rendite 0,21%). So werden Bundesanleihen als sehr sicher (d.h. die Wahrscheinlichkeit eines Ausfalls der Rückzahlung sei sehr gering) bewertet, da die Bundesrepublik Deutschland von großen Ratingagenturen ein Rating der höchsten Stufe erhielt (Stand: Februar 2022).

Anlagezeitraum 10 Jahre
Anlagesumme 10.000 €
Rendite 0,21%
Angenommene Inflationsrate 2,00%
Realrendite – 1,79%
Auszahlungssumme* 10.212,00 €
Tatsächlicher Wert (abzüglich Inflation)* 8.347,51 €

Edelmetalle

Gold und Silber faszinieren die Menschen bereits sehr lange. Diese Metalle gelten als wertstabil und wurden schon vor mehreren Tausend Jahren als Zahlungsmittel verwendet. Allerdings besteht die Hauptproblematik bei solchen Anlagen darin, dass dieser Rohstoff nicht an sich arbeitet und dementsprechend keinen Nutzen stiftet. Dennoch können Edelmetalle als Beimischung zu anderen Anlageformen dienen.

Als Beispiel wird hier die Gold-Wertentwicklung in US-Dollar in den letzten 10 Jahren vorgestellt. Im Zehn-Jahres-Zeitraum (von Februar 2012 bis Februar 2022) stieg der Goldpreis von etwa 1.669 US-Dollar auf 1909 US-Dollar (Quelle: onvista (2022)). Ein solcher Wertzuwachs führte zu einer durchschnittlichen Rendite von etwa 1,43%. Allerdings kann der Goldpreis stark schwanken. Daher ist die Rendite besonders abhängig von dem tatsächlichen Ankaufs- und Verkaufstag. Da der Goldpreis häufig in US-Dollar notiert ist, sollten zudem Währungsrisiken berücksichtigt werden.

Anlagezeitraum 10 Jahre
Anlagesumme 10.000 €
Rendite 1,43%
Angenommene Inflationsrate 2,00%
Realrendite – 0,57%
Auszahlungssumme 11.525,62 €
Tatsächlicher Wert (abzüglich Inflation) 9.444,40 €

Unternehmensanleihen

Auch Unternehmen können Anleihen emittieren, um sich Fremdkapital an den Kapitalmärkten zu beschaffen. Unternehmensanleihen sind Wertpapiere eines Unternehmens mit dem Versprechen, eine Reihe von Zinszahlungen in meist festen Beträgen zu leisten und den Kapitalbetrag bei Fälligkeit zurückzuzahlen. Auch hier existiert eine große Bandbreite von verschiedenen Unternehmensanleihen. Häufig erfordert die Investition in eine Anleihe eine Mindestsumme von 1.000 Euro.

In der folgenden Tabelle wird beispielhaft die in US-Dollar notierte Unternehmensanleihe der Deutschen Telekom 2002 (2032) mit einer Restlaufzeit von zehn Jahren vorgestellt. Der Kuponsatz liegt bei 9,25%, der Kurs am 22.02.2022 bei 150,52 und die berechnete Rendite bei 3,25% (Quelle: comdirect (22.02.2022)).

Anlagezeitraum 10 Jahre
Anlagesumme 10.000 €
Rendite 3,25%
Angenommene Inflationsrate 2,00%
Realrendite 1,25%
Auszahlungssumme 13.768,94 €
Tatsächlicher Wert (abzüglich Inflation) 11.322,71 €

ETF

Exchange Traded Funds (ETFs) gehören zu den passiven Investmentfonds. Mithilfe eines ETF können sich Anleger an mehrere Unternehmen gleichzeitig beteiligen, wodurch eine gewisse Diversifikation begünstigt wird. Angesichts der einfachen Nachbildung eines Index fallen die Gebühren für ETFs in der Regel geringer aus als beispielsweise für aktiv verwaltete Investmentfonds.

Als Beispiel wird ein gängiger thesaurierender DAX ETF vorgestellt. Im 10-Jahres-Zeitraum von Februar 2012 bis Februar 2022 schnitt der ETF mit einer annualisierten Rendite von etwa 7,53% ab.

Anlagezeitraum 10 Jahre
Anlagesumme 10.000 €
Rendite 7,53%
Angenommene Inflationsrate 2,00%
Realrendite 5,53%
Auszahlungssumme 20.667,91 €
Tatsächlicher Wert (abzüglich Inflation) 17.130,08 €

Aktien

Durch den Kauf einer Aktie beteiligt sich ein Anleger an einem Unternehmen. Im Falle einer fundierten Aktienauswahl könnten Anleger mehr als die durchschnittliche Marktrendite erzielen. Oftmals müssen jedoch kurzfristige Schwankungen akzeptiert werden. Daher setzen einige Aktionäre auf eine Buy-and-Hold Strategie. An der Börse gibt es eine breite Palette von Aktien, die mit ganz unterschiedlichen Rendite-Risiko-Verhältnissen verbunden sind.

In der folgenden Tabelle wird beispielhaft die Siemens Aktie vorgestellt, die im oben erwähnten DAX ETF einen Anteil von über 5% besitzt (Stand: 2022). Zwischen Februar 2012 und Februar 2022 konnte die Aktie eine Rendite p.a. von durchschnittlich 8,62% erreichen (ohne Anrechnung von Dividenden).

Anlagezeitraum 10 Jahre
Anlagesumme 10.000 €
Rendite ohne Dividenden 8,62%
Angenommene Inflationsrate 2,00%
Realrendite ohne Dividenden 6,62 %
Auszahlungssumme* 22.861,15 €
Tatsächlicher Wert (abzüglich Inflation)* 18.983,96 €

*Hinweis: Wertentwicklungen von einzelnen Aktien können nicht pauschalisiert werden. Eine Aktieninvestition kann schlimmstenfalls auch zu einem Totalverlust des Kapitals führen. Zudem ist der genaue Kauf- und Verkaufszeitpunkt entscheidend für die tatsächlich eingenommene Rendite. Dies gilt grundsätzlich auch für die anderen aufgeführten Geldanlagen.

Eine Geldanlage für 10 Jahre sollte besonders diversifiziert sein

Je länger der Anlagehorizont eines privaten Sparers ausfällt, desto wahrscheinlicher ist es, dass in dieser Zeit gravierende Veränderungen eintreten. Eine solche Wende kann sich auf unterschiedliche Ebenen beziehen – z.B. privat, beruflich, politisch, gesellschaftlich oder auch umweltbedingt bzw. exogen (z.B. Corona Pandemie oder Umweltkatastrophen). Daher sollte eine Geldanlage für 10 Jahre besonders diversifiziert sein. Dies bedarf die Berücksichtigung verschiedener Assetklassen. Die Börsenweisheit “Lege nicht alle Eier in einen Korb” hat in diesem Fall einen besonders hohen Stellenwert. Dennoch hat sich in der Vergangenheit gezeigt, dass sich Aktienmärkte nach einem Bärenmarkt immer wieder erholten.

Kostenloses Webinar: Wie du attraktive Qualitätsaktien findest & ein monatliches Zusatzeinkommen generierst

Lerne in unserem kostenlosen Live-Webinar am 08.12.2022 um 18:30 Uhr, wie du in herausragende Qualitätsaktien zu einem günstigen Preis investierst. Baue dir ein zweites Einkommen auf, mit dem du unabhängig der Marktlage Geld verdienen kannst. Mit dem staatlich geprüften Ausbildungsprogramm von DeltaValue ist der Einstieg schnell, zeitsparend und profitabel möglich. Klicke hier um zu erfahren wie auch du Vermögen an der Börse aufbauen kannst.

DeltaValue GmbH hat 4,71 von 5 Sternen | 25 Bewertungen auf ProvenExpert.com