Innerer Wert (Option) – Erklärung & Berechnung

Autor: Pit Wilkens Inhaltlich geprüft von: Philipp-Malte Lingnau

Der innere Wert einer Option (englisch: „intrinsic value“, auch: „intrinsischer Wert“) gibt an, wie rentabel eine Option ist, indem er den Strike-Preis mit dem aktuellen Aktienkurs vergleicht. Er berücksichtigt nicht, wie lange es dauert, bis die Option ausläuft. Das Ergebnis kann Optionshändlern bei der Auswahl einer geeigneten Option helfen.

🔴 Live-Webinar am 08.07.2024 um 18:30 Uhr

Ausbildung für Vermögensaufbau mit zusätzlichen monatlichen Einnahmen

Generiere ein zusätzliches regelmäßiges Einkommen an der Börse, indem du ein klares Handelssystem mit sofort umsetzbarem Investment-Wissen erlernst. Lerne Strategien kennen, die dir einen statistisch und wissenschaftlich belegbaren Vorteil an der Börse verschaffen.

Einführung: Optionsstrategien für alle Marktlagen Gute von schlechten Aktien unterscheiden
Profitable Aktien- und Optionsstrategien 
In jeder Marktlage Geld verdienen
Plus Gratis-PDF im Webinar: Dein Start in den erfolgreichen Optionshandel

Innerer Wert einer Option – Definition

Der innere Wert einer Option zeigt den tatsächlichen finanziellen Vorteil auf, den eine sofortige Ausübung der Option bringen würde, indem er angibt, wie weit die Option im Geld (in the money) liegt. Dieser inhärente Wert ist immer null oder positiv. Selbst wenn er rechnerisch negativ ist, wird er in der Praxis als Null betrachtet.

Einen intrinsischen Wert haben nur Optionen, die im Geld sind. Optionen, die am Geld (at the money) oder aus dem Geld (out of the money) gehandelt werden, besitzen keinen inneren Wert.

Preisentwicklung einer OTM und ITM Call-Option im Zeitverlauf
Preisentwicklung einer OTM und ITM Call-Option im Zeitverlauf
Preisentwicklung einer ITM und OTM Put-Option im Zeitverlauf
Preisentwicklung einer ITM und OTM Put-Option im Zeitverlauf

Berechnung des inneren Wertes einer Option

Der innere Wert von Call-Optionen ergibt sich aus der Differenz zwischen dem aktuellen Kurs des Basiswertes und dem Strike-Preis. Bei einem Optionskontrakt, der sich bei Aktienoptionen in der Regel auf 100 Aktien bezieht, ist gegebenenfalls das Bezugsverhältnis der Option zu berücksichtigen.

Die Formel für die Berechnung des intrinsischen Wertes bei Call-Optionen lautet:

Innerer~Wert~einer~Call~Option= Kurs~des~Basiswertes-Strike~Preis

Bei Puts errechnet sich der innere Wert aus der Differenz zwischen dem Strike und dem aktuellen Kurs des Basiswertes.

Die Formel für die Berechnung des intrinsischen Wertes bei Put-Optionen lautet:

Innerer~Wert~einer~Put~Option= Strike~Preis-Kurs~des~Basiswertes

Intrinsischer Wert und Geldnähe

Aus dem intrinsischen Wert kann die Moneyness (Geldnähe) einer Option abgeleitet werden.

  • Sobald der intrinsische Wert einer Call-Option über null liegt, weil der Basiswert höher notiert als der Strike Preis, befindet sich die Option im Geld.
  • Wenn Basiswert und Strike sehr nah beieinander liegen, befindet sich die Option am Geld.
  • Aus dem Geld ist eine Call-Option, wenn der aktuelle Kurs unterhalb des Strikes liegt.

Bei Put-Optionen verhält sich dieser Bezug genau umgekehrt.

Innerer Wert im Beispiel

Einen inneren Wert können nur Optionen haben, die im Geld sind. Eine Call-Option kann beispielsweise einen intrinsischen Wert von null haben, aber nahe am Geld notieren. Der inhärente Wert wäre auch dann null, wenn die Option bei einem Strike von 100 Euro und einem Kurs des Basiswerts von 40 Euro meilenweit vom Geld entfernt wäre. Der innere Wert ist also ein Indikator und kein absoluter Wert.

In der folgenden Tabelle wird der Zusammenhang zwischen dem inneren Wert und der Nähe zum Geld am Beispiel von Calls und Puts dargestellt.

Kurs des Basiswertes Strike-Preis Call-Option Innerer Wert Put-Option Innerer Wert
100 90 In the Money 10 Out of the Money 0
100 100 At the Money 0 At the Money 0
100 110 Out of the Money 0 In the Money 10

Intrinsischer und extrinsischer Wert einer Option

Der innere Wert ist ein wesentlicher Bestandteil der Optionsprämie, der nicht durch Zeitablauf verloren geht oder beeinflusst wird.  Die Prämie enthält auch den sogenannten extrinsischen Wert, der aus der impliziten Volatilität und dem Zeitwert besteht. Die Höhe des Zeitwerts hängt davon ab, wie lange die entsprechende Option noch von ihrem Verfallstag entfernt ist.

Grundsätzlich gilt, je weiter die Distanz zum Fälligkeitstag ist, desto höher der Zeitwert. Mit jedem verstrichenen Tag sinkt der Zeitwert der Option. Dieser Verlauf wird als Zeitwertverlust bezeichnet. Es ist also möglich, dass eine Option, die an sich keinen intrinsischen Wert hat, weil sie z.B. aus dem Geld ist, dennoch einen extrinsischen Wert hat.

Kostenloses Webinar + PDF: So handelst du profitabel mit Optionen und generierst ein Zusatzeinkommen

Einführung: Optionsstrategien für alle MarktlagenLerne in unserem kostenlosen Live-Webinar am 08.07.2024 um 18:30 Uhr, wie du mit dem Optionshandel ein regelmäßiges Zusatzeinkommen aufbaust. Lerne, gute von schlechten Aktien zu unterscheiden und erkenne zuverlässig überteuerte Aktienkurse. Baue dir ein zweites Einkommen auf, mit dem du unabhängig der Marktlage Geld verdienen kannst. Klicke hier, um dich für das Webinar anzumelden.

DeltaValue GmbH hat 4,92 von 5 Sternen | 113 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Live-Webinar: Vermögensaufbau + monatliche Einnahmen an der Börse