Days Inventory Outstanding (DIO) – Erklärung & Interpretation

Autor: - Inhaltlich geprüft von: Philipp Berger

Die Days Inventory Outstanding, auch bekannt als Lagerreichweite oder Bestandsreichweite, ist, sowohl im Cash- / Liquiditätsmanagement, als auch bei der Berechnung des Working Capital, eine zentrale Kennzahl. Diese wird mithilfe des Lagerbestandes und der Umsätze gebildet. Durch die Verwendung des Umsatzes ist die Lagerreichweite weniger durch Bilanzierungseffekte beeinflussbar als andere Kennzahlen des Cash-Managements. Grenzen sind der Days Inventory Outstanding bei der Beleuchtung der Hintergründe gesetzt. Insbesondere saisonale Effekte können ein verfälschtes Bild ergeben.

Offizielles Ausbildungsprogramm:

Vermögensaufbau plus monatliches Einkommen an der Börse

Generiere ein regelmäßiges Einkommen an der Börse indem du ein klares System, mit sofort umsetzbarem Investment-Wissen aus der Praxis erlernst. Erlerne die Strategie, die dir einen statistischen und wissenschaftlich belegbaren Vorteil an der Börse verschafft.

Langfristig orientierter Vermögensaufbau
Profitable, geprüfte Aktien- und Optionsstrategien
In jeder Marktlage Geld verdienen

Days Inventory Outstanding (DIO) – Definition

Die Kennzahl Days Inventory Outstanding gibt an, wie lange ein Unternehmen Kapital in seinem Lagerbestand bindet. Der Wert sollte so gering wie möglich sein und setzt Lagerbestände voraus. Niedrige DIO-Werte bedeuten einen schnellen Verkauf der Lagerware. Daher gehen mit niedriger Lagerreichweite auch eine geringe Kapitalbindung und eine hohe Liquidität einher. Zudem lässt sich ebenfalls die Leistung aller am Absatzprozess beteiligten Abteilungen mit den Days Inventory Outstanding messen.

Sowohl die Produktattraktivität als auch das Lagermanagement lassen sich mit der Lagerreichweite beurteilen.

Days Inventory Outstanding (DIO) – Berechnung

Die Days Inventory Outstanding werden alternativ mit dem Lagerbestand zum Ende der Berichtsperiode oder mit dem durchschnittlichen Lagerbestand ermittelt. Für den Stichtagswert muss dieser lediglich aus der Jahres- oder Quartalsbilanz abgelesen werden. Der durchschnittliche Lagerbestand wird ermittelt, indem der Jahresend- und Jahresanfangswert addiert und durch 2 geteilt werden. Genauere Methoden auf Basis von Warenwirtschaftssystem sind ebenfalls zugelassen.

Die Umsatzerlöse sind ohnehin ein Wert, der nur stichtagsbezogen ausgewertet werden kann. Die Entwicklungen des vorangegangenen Zeitraumes sind immer bereits inkludiert. Der Multiplikator wird entweder mit 360 bzw. 365 Tagen für die jährliche oder mit 90 Tagen für die quartalsweise Ermittlung festgelegt.

\text{Days Inventory Outstanding} = \frac{Lagerbestand}{Umsatzerlöse} \times 365

Merke: Beider praktischen Ermittlung dieser Kennzahl gilt es, darauf zu achten, dass die Lagerbestände korrekt erfasst werden. Diese bestehen oft nicht nur aus Fertigprodukten, sondern auch aus unfertigen Erzeugnissen. Was genau zum Lagerbestand gezählt wird, entscheidet der Bewerter. Ausschlaggebend ist nur, dass diese Entscheidung fortgeführt wird.

Days Inventory Outstanding (DIO) – Bedeutung

Grundsätzlich geben die Days Inventory Outstanding, wie alle übrigen Bestandteile des Cash Conversion Cycle, eine detaillierte Auskunft über die Liquidität eines Unternehmens. Geringe Werte sind Ausdruck einer geringen Kapitalbindung. Daraus resultieren verringerte Kapitalkosten und ein größerer Free Cash Flow für Investitionen oder Ausschüttungen. Sowohl für Shareholder als auch für Stakeholder aller Art ist dieser Umstand von Vorteil.

Die Lagerreichweite gibt darüber hinaus Auskunft über die Arbeit von Vertrieb und Lagerhaltung. Bei geringen Days Inventory Outstanding kommt der Vertrieb seiner Aufgabe der Absatzförderung erfolgreich nach. Hier geht es nicht nur darum viele, sondern die richtigen Produkte zu verkaufen. Produkte mit hoher Nachfrage und möglicherweise Lieferengpässen müssen nicht gesondert beworben werden. Ladenhüter mit geringem Umsatz sollten jedoch schnell abverkauft werden. Eine effiziente Lagerhaltung unterstützt diesen Prozess durch schnelle Abläufe zur Verpackung um zum Versand der Ware. Die Lagerreichweite ermöglicht daher Rückschlüsse auf die Effizienz des gesamten Absatzprozesses.

Interpretation der Werte

In der Interpetation von DIO-Werten ist der Kontext besonders wichtig. Die Vergleichsobjekte müssen aus der gleichen Branche stammen. Alternativ kann dasselbe Unternehmen im Zeitverlauf analysiert werden. Im Branchenvergleich bestehen bereits Unterschieden zwischen, Retail-, Online- und Versandhandel. Die Unternehmen der Peergroup sollten daher sorgfältig ausgewählt werden. Grundsätzlich sind höhere DIO-Werte bei Unternehmen akzeptabel, deren Güter einen langsamen Wertverfall haben. Besonders auf Lebensmittel trifft dieser Umstand nicht zu, weshalb geringe Lagerreichweite hier extrem wichtig ist.

Neben unternehmerischen Entscheidungen können die Werte auch immer von gesamtwirtschaftlichen Entwicklungen beeinflusst werden. Erleidet die gesamte Nachfrage einen Einbruch oder die Wirtschaft befindet sich in einer Rezession, wird die Lagerreichweite, besonders bei Produzenten von Luxusgütern, deutlich steigen.

Days Inventory Outstanding – Nachteile

Bei Unternehmen ohne Lagerhaltung stoßen die Days Inventory Outstanding schnell an ihre Grenzen. In der Praxis sind primär Dienstleistungsunternehmen betroffen. Jedoch können auch Unternehmen, die ihre Lagerbestände direkt an Tochtergesellschaften zum Weiterverkauf veräußern, den Bewerter irritieren. Entweder kann in einem solchen Fall der DIO-Wert nicht korrekt ermittelt werden oder es müssen alternative Berechnungsmethoden gewählt werden. Bei Dienstleistern können beispielsweise Projekte in Fertigstellung bilanziert und zur Berechnung verwendet werden. Grundsätzlich sind aber auch bei Dienstleistern sehr geringe Lagerreichweite normal, da nur auftragsbezogen gearbeitet wird.

Die Herkunft von hohen DIO-Werten kann nie vollständig ermittelt werden. Es gibt durchaus rationale Beweggründe für hohe Lagerbestände. Insbesondere saisonale Produkte für Feiertage oder bestimmte Jahreszeiten sind davon betroffen. Daher kann bei diesen Unternehmen erst zum Start der Saison festgestellt werden, ob der Lagerbestand abgebaut werden kann oder nicht. Die hohe Kapitalbindungsdauer ist im Regelfall bereits in die Preise und die Lager- / Kapitalkosten eingerechnet.

Zudem bleibt oft im Dunkeln, welche Produkte sich in der Bilanzkennzahl verbergen. Ein hoher Lagerbestand bietet erst dann Grund zur Sorge, wenn er sich nicht veräußern lässt. Hochwertige Produkte mit hoher Nachfrage erhöhen die Werte daher meistens nur temporär. Überproduktionen und Auslaufmodelle stellen dagegen ein langfristiges Problem dar.

Beispiele zur Ermittlung der Lagerreichweite

Beispiel – Apple

  • Bilanz / Balance Sheet
    • Position „Inventories“: 3.956 Mio USD
  • GuV / P&L (Profit & Loss)
    • Position „Net Sales“: 265.595 Mio USD

DIO Apple per 30.09.18 (Jahresrechnung):

\text{DIO von Apple} = \frac{3.956~Mio.~USD}{265.595~Mio.~USD} \times 365 = 5,44~Tage

Beispiel – IBM

  • Bilanz / Balance Sheet
    • Position “Inventories” = 1.682 Mio USD
  • GuV / P&L (Profit & Loss)
    • Position „Revenue“ = 79.591 Mio USD

DIO IBM per 31.12.18 (Jahresrechnung):

\text{DIO von IBM} = \frac{1.682~Mio.~USD}{79.591~Mio.~USD} \times 365 = 7,71~Tage

Die Daten können aus den offiziellen Abschlussberichten der Unternehmen öffentlich eingesehen werden.

Nützliche Informationen

  • Die DIO-Kennzahl ist Bestandteil des Cash Conversion Cycle.
  • Die DIO-Werte ergänzen die statischen Liquiditätsgrade.
  • Die Lagerreichweite hat Einfluss auf den Cashflow from Operations.

Wie du attraktive Qualitätsaktien findest & ein monatliches Zusatzeinkommen generierst

Lerne, in herausragende Qualitätsaktien zu einem günstigen Preis zu investieren. Baue dir ein zweites Einkommen auf, mit dem du unabhängig der Marktlage Geld verdienen kannst. Mit den Strategien von DeltaValue ist der Einstieg schnell, zeitsparend und profitabel möglich. Klicke hier um zu erfahren wie auch du Vermögen an der Börse aufbauen kannst.

DeltaValue GmbH hat 4,80 von 5 Sternen | 191 Bewertungen auf ProvenExpert.com
Langfristiger Vermögensaufbau plus regelmäßige Einnahmen an der Börse