Lebendrind Future | Live Cattle Future (Terminkontrakt) | Symbol: LE – Definition & Chart

Autor: Armin Hecktor Inhaltlich geprüft von: Philipp Berger

Lebendrind Futures (engl. Live Cattle Futures, CME Globex Symbol: „LE“) finden insbesondere in der Viehwirtschaft, einem stetig wachsenden und globalen Markt, Anwendung. Da die Marktteilnehmer in diesen Sektoren entsprechenden Risiken ausgesetzt sind, die sich unter anderem auf die Beschaffung, Produktion und Verarbeitung auswirken können, werden Lebendrind Futures zur Steuerung dieser Risiken eingesetzt. Zu den Risikofaktoren gehören Wetter, Krankheiten, Futtermittelkosten und Änderungen der Verbrauchergewohnheiten.

🔴 Live-Webinar am 24.06.2024 um 18:30 Uhr

Ausbildung für Vermögensaufbau mit zusätzlichen monatlichen Einnahmen

Lerne, wie du an der Börse ein regelmäßiges Zusatzeinkommen aufbaust. Unterscheide gute von schlechten Aktien, führe eigenständig eine Bewertung durch und erkenne den richtigen Aktienkurs. Lerne außerdem, wie du mit dem Optionshandel einen zusätzlichen Cashflow generierst.

Einführung: Optionsstrategien für alle Marktlagen Gute von schlechten Aktien unterscheiden
Profitable Aktien- und Optionsstrategien 
In jeder Marktlage Geld verdienen
Plus Gratis-PDF im Webinar: Dein Start in den erfolgreichen Optionshandel

Lebendrind Future (Live Cattle Future) im Überblick

Lebendrind Future (Live Cattle Future) Kontraktspezifikationen
Kontraktbezeichnung Lebendrind Future (Live Cattle Future)
Symbol (CME Globex) LE
Kontraktgröße 40.000 Pfund ~ 18 Tonnen
Kursnotierung US-Dollar-Cent pro Pfund
Min. Tickgröße (Tick Size)
0,00025 USD
Min. Tickwert (Tick Value)
10,00 USD
Wert/Punkt (Multiplikator)
400,00 USD
Kontraktwert
Lebendrind Futurekurs x Mutiplikator
Fälligkeiten (Monatsbezeichnung)
Februar, April, Juni, August, Oktober, Dezember
Fälligkeiten (Monatscodes)
G, J, M, Q, V, Z
Letzter Handelstag
Der Handel endet am letzten Werktag des Kontraktmonats um 19 Uhr mitteleuropäischer Zeit.
Lieferung
Physische Lieferung
Börsenplätze
Chicago Mercantile Exchange (CME)
Optionen verfügbar?
Ja

Ausgewählte Fakten zu Lebendrind

Zur Kategorie Lebendrind zählen alle Mastrinder, die in Folge des Futterprozesses das Mindestgewicht für die Verarbeitung erreicht haben. Somit fallen die Tiere nicht mehr unter die Spezifikationen des Mastrind Futures (Feeder Cattle Future), sondern werden fortan vom Lebendrind Future (Live Cattle Future) erfasst. Dies ist auch der Zeitpunkt, zu dem die Mastbetriebe das Lebendrind an Fleischwarengroßhändler weiterverkaufen.

Aufzucht

Der für die Verarbeitung erforderliche Gewichtsbereich liegt zwischen 500 und 635 kg (1100 bis 1400 lbs). Ein neugeborenes Kalb wiegt durchschnittlich 30 bis 40 Kilogramm (70 bis 90 Pfund). Nach der Geburt wird es entwöhnt und bis zu neun Monate auf der Weide gehalten, um ein Gewicht von 270 bis 360 Kilogramm (600 bis 800 Pfund) zu erreichen.

Danach werden die Tiere zu Mastbetrieben transportiert, wo sie in den nächsten drei bis fünf Monaten weitere 230 Kilogramm (500 Pfund) an Gewicht zulegen, um das Mindestgewicht für die Weiterverarbeitung zu erreichen.

Produktion und Export

Die US-amerikanische Rindfleischindustrie produziert nach Angaben des US-Landwirtschaftsministeriums (USDA) jährlich rund 14 Millionen Tonnen Fleisch. Von den 14 Millionen Tonnen produziertem Fleisch werden knapp 1.750.000 Tonnen (ca. 12 %) exportiert. Damit sind die USA nach Brasilien der zweitgrößte Rindfleischexporteur, obwohl das Land oft Nettoimporteur ist.

Im Jahr 2022 machten die fünf wichtigsten Rindfleischexportmärkte der USA 80 % der gesamten Rindfleischexporte (nach Volumen) aus: Japan, Südkorea, China, Mexiko und Kanada. Auf die beiden größten Rindfleischmärkte der USA, Japan und Südkorea, entfielen rund 46 % der US-Exporte. Drittgrößter Absatzmarkt war China.

Verschiedene Lebendrind Futures im Überblick

  • Gehandelt an der Chicago Mercantile Exchange (CME) – Ticker-Symbol: LE (Lebendrind Future mit höchster Liquidität)
  • Gehandelt an der Brasil Bolsa Balcão (B3) – Ticker-Symbol: BGI

Lebendrind Future (Terminkontrakt) Geschichte

Nutztiere wurden erstmals 1964 an der Chicago Mercantile Exchange (CME) mit der Notierung von Lebendrind Futures (Live Cattle Futures) an Terminbörsen handelbar gemacht. Mit steigender Weltbevölkerung und gleichzeitig steigendem Konsum von Fleisch nahm auch das Handelsvolumen der Lebendrind Futures stetig zu. Heutzutage umfasst die Kategorie Vieh neben Lebendrind auch Mastrind und Magerschwein, worauf ebenfalls Futures und Optionen gehandelt werden können.

Lebendrind Future – Beispiel

An einem konkreten Beispiel sollen nun die Anforderungen, die für den Handel eines Lebendrind Future bestehen, erläutert werden. Zunächst sollte der Kontraktwert (engl. “notional value”) ermittelt werden. Dieser drückt aus, welchen Gesamtwert der Future derzeit hat.

Ermitteln lässt sich der Wert, indem der aktuelle Kurs des Underlyings mit dem Multiplikator multipliziert wird. Die Formel dafür lautet:

Kontraktwert = aktueller Kurs Underlying * Multiplikator.

Benötigte Margin bestimmen

Hier ist zu beachten, dass der Kontraktwert deutlich höher ist als der Wert, den ein Händler tatsächlich aufbringen muss. Dieser muss lediglich eine Sicherheitsleistung, die sog. Margin hinterlegen, die von der Börse bestimmt wird.

Der Kontraktwert gibt also den tatsächlichen monetären Gesamtwert eines Kontrakts an, der auch tatsächlich am Terminmarkt bewegt wird, während die Margin die Sicherheitsleistung beschreibt, die der Händler beim Kauf oder Verkauf eines Future-Kontrakts vorhalten muss.

Wichtig ist an dieser Stelle, dass die Marginanforderungen und somit der genannte Prozentsatz variieren können. Gründe hierfür sind unterschiedliche Anforderungen der Broker unter anderem hinsichtlich der Marktvolatilität, des Overnight-Risikos und der Volatilität des Underlyings selbst.

Berechnung der Margin

Angenommen der Kurs eines Lebendrind Future-Kontrakts mit einer bestimmten Monatsfälligkeit taxiert zu 115 US-Cent und einem Multiplier von 400 USD. In diesem Fall würde der Kontraktwert 46.000 USD betragen. Ein Händler, der diesen Kontrakt kaufen möchte, müsste nun aber keine 46.000 USD bezahlen, sondern lediglich die geforderte Initial Margin hinterlegen.

Demnach müsste der Händler derzeit bspw. eine Margin von 4.600 USD hinterlegen, was nur einem Zehntel, also 10 % des Kontraktwerts entspricht. Der Erwerb des Futures würde die Kaufkraft des Händlers also statt um 46.000 USD lediglich um 4.600 USD reduzieren.

Lebendrind Future – aktueller Preis & Kursentwicklung

Der folgende Chart zeigt den Lebendrind Future als fortlaufenden Index („Front month contracts“). Die tatsächlichen Future-Kontrakte können daher in Abhängigkeit von der jeweiligen Fälligkeit leicht von der Darstellung abweichen.


Kostenloses Webinar + PDF: So handelst du profitabel mit Optionen und generierst ein Zusatzeinkommen

Einführung: Optionsstrategien für alle MarktlagenLerne in unserem kostenlosen Live-Webinar am 24.06.2024 um 18:30 Uhr, wie du mit dem Optionshandel ein regelmäßiges Zusatzeinkommen aufbaust. Lerne, gute von schlechten Aktien zu unterscheiden und erkenne zuverlässig überteuerte Aktienkurse. Baue dir ein zweites Einkommen auf, mit dem du unabhängig der Marktlage Geld verdienen kannst. Klicke hier, um dich für das Webinar anzumelden.

DeltaValue GmbH hat 4,92 von 5 Sternen | 113 Bewertungen auf ProvenExpert.com