Treasury Inflation-Protected Securities (TIPS) – Definition & Erklärung

Autor: Philipp Berger

Treasury Inflation-Protected Securities (kurz: „TIPS“, deutsch: „US-Inflationsanleihen“) sind US-Staatsanleihen, deren Kupon an einen Verbraucherpreisindex gekoppelt ist und sich entsprechend der Inflationsrate anpasst. In einem diversifizierten Portfolio können TIPS eine nützliche Rolle spielen, insbesondere in wirtschaftlich unsicheren Zeiten oder wenn eine steigende Inflation erwartet wird.

🔴 Live-Webinar am 05.08.2024 um 18:30 Uhr

Ausbildung für Vermögensaufbau mit zusätzlichen monatlichen Einnahmen

Lerne, wie du an der Börse ein regelmäßiges Zusatzeinkommen aufbaust. Unterscheide gute von schlechten Aktien, führe eigenständig eine Bewertung durch und erkenne den richtigen Aktienkurs. Lerne außerdem, wie du mit dem Optionshandel einen zusätzlichen Cashflow generierst.

Einführung: Optionsstrategien für alle Marktlagen Gute von schlechten Aktien unterscheiden
Profitable Aktien- und Optionsstrategien 
In jeder Marktlage Geld verdienen
Plus Gratis-PDF im Webinar: Dein Start in den erfolgreichen Optionshandel

Treasury Inflation-Protected Securities (TIPS) – Definition

Treasury Inflation-Protected Securities (TIPS) sind inflationsgeschützte Staatsanleihen, die von der US-Regierung ausgegeben werden. Typische Laufzeiten sind 5, 10 und 30 Jahre. Der Nennwert der Anleihe wird regelmäßig an einen Inflationsindex (z.B. Consumer Price Index, CPI) angepasst. TIPS zahlen halbjährlich Kupons auf den angepassten Nennwert.

Hinweis: US-Inflationsanleihen können bis zur Fälligkeit gehalten oder vor Fälligkeit verkauft werden.

TIPS im Überblick

Treasury Inflation-Protected Securities (TIPS) – Funktionsweise & Merkmale
Ausgegeben in Elektronischer Form
Fällig in 5, 10 oder 30 Jahren
Rendite
  • Der Zinssatz wird bei der Auktion festgelegt und beträgt mindestens 0,125%.
  • Die Regeln für TIPS-Auktionen lassen negative reale Renditegebote zu.
  • Der erhaltene Betrag basiert auf dem Kapital zum Zeitpunkt jeder Zinszahlung, und das Kapital kann steigen oder fallen. Die Anleger erhalten jedoch mindestens ihren ursprünglichen Anlagebetrag zurück.
Kuponzahlungen Alle sechs Monate bis zur Fälligkeit
Mindestkauf $100
In Schritten von $100
Maximalkauf $10 Millionen (nicht wettbewerbsfähiges Gebot) oder 35 % des Angebotsbetrags (wettbewerbsfähiges Gebot)
Auktionshäufigkeit 5-Jahres-TIPS:

  • Erstausgabe: April, Oktober.
  • Wiedereröffnungen: Juni, Dezember.

10-Jahres-TIPS:

  • Erstausgabe: Januar, Juli.
  • Wiedereröffnungen: März, Mai, September, November.

30-Jahres-TIPS:

  • Erstausgabe: Februar.
  • Wiedereröffnung: August.
Steuern
  • US-Bundessteuern sind jedes Jahr auf erzielte Zinsen fällig.
  • Jede Erhöhung oder Verminderung des Kapitals während des Jahres kann sich auf die fällige US-Bundessteuer auswirken.
  • Es werden keine nationalen oder kommunalen Steuern erhoben.
Berechtigt für STRIPS? Ja

Hinweis: TIPS sind für STRIPS (Separate Trading of Registered Interest and Principal of Securities) zugelassen, was bedeutet, dass Zinsen und Kapital getrennt gehandelt werden können.

Wie und wo kann man TIPS kaufen?

Privatpersonen, Organisationen, Treuhänder und Unternehmen (z.B. vermögensverwaltende GmbHs) können Treasury Inflation-Protected Securities (TIPS) über TreasuryDirect oder über eine Bank oder einen Broker kaufen. Für handelbare TIPS kann bei einer Auktion entweder ein nicht konkurrierendes oder ein konkurrierendes Gebot abgegeben werden, jedoch nicht beides.

  • Nicht kompetitives Bieten: Der Bieter gibt keinen spezifischen Zinssatz oder Preis an, den er bereit ist zu akzeptieren.
    • Beispiel: Ein Privatanleger reicht ein Gebot für 1.000 $ ein und akzeptiert den Zinssatz, der bei der Auktion ermittelt wird.
  • Kompetitives Bieten: Der Bieter gibt einen spezifischen Zinssatz oder Preis an, den er bereit ist zu akzeptieren.
    • Beispiel: Ein institutioneller Anleger bietet auf 10.000 $ und gibt an, dass er mindestens eine Rendite von 1,5 % akzeptieren möchte. Wenn die Auktion mit einem niedrigeren Zinssatz endet, wird sein Gebot nicht erfüllt. Wenn er den Zuschlag erhält, kann es sein, dass er weniger als die gewünschte Menge bekommt.

Darüber hinaus ist auch eine indirekte Anlage in TIPS möglich, z.B. über ETFs oder Investmentfonds.

ETFs

Exchange Traded Funds (ETFs) auf TIPS bieten eine indirekte Möglichkeit, diversifiziert in inflationsgeschützte Wertpapiere zu investieren.

Beispiele für TIPS-basierte ETFs:

  • iShares TIPS Bond ETF (Ticker: TIP)
  • Schwab U.S. TIPS ETF (Ticker: SCHP)
  • Vanguard Short Term Inflation-Protected Securities ETF (Ticker: VTIP)

Der folgende Chart zeigt die Entwicklung des iShares TIPS Bond ETF (TIP) im Zeitverlauf.

Investmentfonds

Darüber hinaus gibt es von professionellen Portfoliomanagern verwaltete Fonds, die in inflationsindexierte US-Anleihen investieren.

Beispiele für TIPS-Investmentfonds:

  • Vanguard Inflation-Protected Securities Fund (Ticker: VIPSX)
  • PIMCO Real Return Fund (Ticker: PRRIX)
  • Fidelity Inflation-Protected Bond Fund (Ticker: FIPDX)

Inflationsbereinigte Kuponberechnung für TIPS

Zur Berechnung der inflationsbereinigten Zinsen von Treasury Inflation-Protected Securities (TIPS) sind folgende Schritte durchzuführen:

  1. Die CUSIP-Nummer verwenden, um eine bestimmte TIPS in dieser Tabelle zu finden.
  2. In der Tabelle auf der Abfrageergebnisseite das Indexverhältnis suchen, das dem Zinszahlungstag des Wertpapiers entspricht.
  3. Den ursprünglichen Kapitalbetrag mit dem Indexverhältnis multiplizieren. Dies ist das inflationsbereinigte Kapital.
  4. Das inflationsbereinigte Kapital mit der Hälfte des angegebenen Zinssatzes (Kupon) des Wertpapiers multiplizieren. Das Ergebnis ist die halbjährliche Zinszahlung.

Beispiel einer TIPS-Kuponzahlung

Angenommen, ein Anleger möchte die inflationsbereinigte Kuponzahlung für ein angelegtes Kapital von 1.000 $ in inflationsindexierten US-Anleihen mit einem jährlichen Zinssatz von 2,125 % und einem Indexverhältnis von 1,01534 berechnen.

  • Angepasstes Kapital: 1.000 $ × 1,01534 = 1.015,34 $
  • Halbjahreszinssatz: 2,125 % / 2 = 1,0625 %
  • Umgewandelt in Dezimalform: 1,0625 / 100 = 0,010625
  • Zinszahlung: 1.015,34 $ × 0,010625 = 10,79 $

Die berechnete erwartete Zinszahlung beträgt also 10,79 $.

TIPS – Vorteile und Nachteile

Treasury Inflation-Protected Securities (TIPS) haben einige steuerliche und renditebedingte Vor- und Nachteile, die es zu beachten gilt.

Vorteile

  • Schutz vor Inflation: Der Hauptvorteil von TIPS ist der Inflationsschutz. Der Kapitalbetrag und die Zinszahlungen werden regelmäßig an den Consumer Price Index for All Urban Consumers (CPI-U) angepasst, so dass der reale Wert der Anlage erhalten bleibt.
  • Kapitalerhalt: Im Falle einer Deflation bleibt das Kapital mindestens in Höhe des Nennwertes erhalten. Der Anleger erhält mindestens den ursprünglich investierten Betrag zurück.
  • Sichere Anlage: Da TIPS vom US-Finanzministerium emittiert werden, gelten sie aufgrund der derzeit hohen Bonität der USA als sichere Anlageform, vergleichbar mit anderen US-Staatsanleihen.
  • Steuerliche Vorteile: Zinszahlungen aus Inflationsanleihen sind in den USA auf Bundesebene steuerpflichtig, aber von der Besteuerung auf Staats- und Gemeindeebene befreit.

Nachteile

  • Negative Realrenditen: In Zeiten extrem niedriger oder negativer Realzinsen kann die reale Rendite von TIPS auch negativ sein. Bereinigt um Inflation und Steuern kann der Anleger also Geld verlieren.
  • Kreditrisiko: Eine extrem hohe Inflation kann das Kreditrisiko erhöhen, da der Staat Schwierigkeiten hat, seine Schulden zurückzuzahlen. Dies ist jedoch bei US-Staatsanleihen historisch gesehen sehr unwahrscheinlich.
  • Steuerliche Behandlung: Inflationsbedingte Kapitalanpassungen sind steuerpflichtig, auch wenn sie nicht in bar ausgezahlt werden. Dies kann zu einer Steuerbelastung auf „fiktive Erträge“ führen.
  • Marktrisiko: Wie alle Anleihen können auch TIPS Kursverluste erleiden, wenn die Zinsen steigen. Dies gilt insbesondere für inflationsgesicherte Anleihen mit längeren Laufzeiten.

Treasury Inflation-Protected Securities (TIPS) – Alternativen

Andere Inflationsanleihen

Neben den US-amerikanischen Inflationsanleihen bieten auch andere Länder inflationsgeschützte Anleihen an. Zum Beispiel

  • Deutsche Inflationsanleihen: Anleihen der Bundesrepublik Deutschland, die an den Harmonisierten Verbraucherpreisindex (HVPI) der Eurozone gekoppelt sind.
  • UK Index-Linked Gilts: Britische Anleihen, die an den Retail Price Index (RPI) gekoppelt sind.

Darüber hinaus passen variabel verzinsliche Anleihen („Floater“) ihre Zinszahlungen regelmäßig an das aktuelle Zinsniveau an, das häufig mit der Inflation steigt.

Rohstoffe

Zudem tendieren Rohstoffe wie Gold, Silber, Öl und landwirtschaftliche Produkte dazu, bei Inflation im Preis zu steigen, da sie Sachwerte darstellen. Beispielsweise

  • Physisches Gold: Gilt oft als sicherer Hafen in Zeiten der Inflation.
  • Rohstoff-Futures: Ein Rohstoff-Future ist eine Vereinbarung über den Kauf oder Verkauf einer im Voraus festgelegten Menge eines Rohstoffs zu einem bestimmten Preis an einem bestimmten Datum in der Zukunft. Sie können auch eine Diversifizierung und Zugang zu den Rohstoffmärkten bieten.

Aktien

Bestimmte Aktien und Aktiensektoren können auch Schutz vor Inflation, insbesondere solche, die Preissteigerungen an die Verbraucher weitergeben können. Zum Beispiel

  • Energie- und Rohstoffunternehmen: Diese Unternehmen profitieren oft direkt von steigenden Preisen ihrer Produkte.
  • Versorger und Infrastruktur: Diese Sektoren haben oft Preismechanismen, die an die Inflation gekoppelt sind.

Kostenloses Webinar + PDF: So handelst du profitabel mit Optionen und generierst ein Zusatzeinkommen

Einführung: Optionsstrategien für alle MarktlagenLerne in unserem kostenlosen Live-Webinar am 05.08.2024 um 18:30 Uhr, wie du mit dem Optionshandel ein regelmäßiges Zusatzeinkommen aufbaust. Lerne, gute von schlechten Aktien zu unterscheiden und erkenne zuverlässig überteuerte Aktienkurse. Baue dir ein zweites Einkommen auf, mit dem du unabhängig der Marktlage Geld verdienen kannst. Klicke hier, um dich für das Webinar anzumelden.

DeltaValue GmbH hat 4,92 von 5 Sternen | 117 Bewertungen auf ProvenExpert.com