Order-Sends-Order (OSO) – Definition & Erklärung

Autor: Philipp Berger

Eine Order-Sends-Order (OSO), auch Order-Triggers-Other (OTO) genannt, ist ein bedingter Ordertyp, bei dem die Ausführung einer Order die Übermittlung einer oder mehrerer Folgeorders auslöst. Diese Orderart wird häufig in Szenarien wie Bracket Buy oder Bracket Sell Orders und Take-Profit-Strategien abgebildet.

Durch die automatische Platzierung eines Sekundärauftrags bei Ausführung der Primärorder können OSO-Orders komplexe Tradingstrategien automatisieren und helfen, Risiken zu minimieren und Gewinne zu sichern.

Beispiel

Angenommen, ein Händler platziert eine Limit Order zum Kauf von 100 Aktien der Aktie XYZ für $170. Diese Order wird über eine OSO-Order mit den folgenden Anweisungen platziert:

Im Gegensatz zu OSO-Orders werden bei OCA-Orders (One-Cancels-All) während der Ausführung der primären Order keine weitere Aufträge ausgelöst, sondern storniert.

Kostenloses Webinar + PDF: So handelst du profitabel mit Optionen und generierst ein Zusatzeinkommen

Einführung: Optionsstrategien für alle MarktlagenLerne in unserem kostenlosen Live-Webinar am 24.06.2024 um 18:30 Uhr, wie du mit dem Optionshandel ein regelmäßiges Zusatzeinkommen aufbaust. Lerne, gute von schlechten Aktien zu unterscheiden und erkenne zuverlässig überteuerte Aktienkurse. Baue dir ein zweites Einkommen auf, mit dem du unabhängig der Marktlage Geld verdienen kannst. Klicke hier, um dich für das Webinar anzumelden.

DeltaValue GmbH hat 4,92 von 5 Sternen | 113 Bewertungen auf ProvenExpert.com