Bracketed Sell Order – Definition & Erklärung

Autor: Philipp Berger

Eine Bracketed Sell Order ist ein Leerverkaufsauftrag für Wertpapiere, der aus drei Teilen besteht: einer Verkaufsorder (auch „Primary Order“), einer Buy Limit bzw. Take-Profit Order, die unterhalb und einer Stop Buy Order, die oberhalb des Verkaufspreises platziert wird. Die Sekundäraufträge werden erst aktiv, wenn die Verkaufsorder vollständig ausgeführt wurde.

Ziel dieser Orderart ist die automatische Sicherung von Gewinnen bei fallenden Kursen und die Deckung von Verlusten bei steigenden Kursen. Ähnlich wie Bracketed Buy Orders können beispielsweise Bracketed Sell Orders Händlern helfen, ihren Tradingplan effizienter umzusetzen, insbesondere wenn sie Leerverkäufe tätigen. Bracket Orders können in der Regel storniert werden, solange der Hauptauftrag noch nicht ausgeführt wurde.

Siehe hierzu auch: Buy to Cover

Kostenloses Webinar + PDF: So handelst du profitabel mit Optionen und generierst ein Zusatzeinkommen

Einführung: Optionsstrategien für alle MarktlagenLerne in unserem kostenlosen Live-Webinar am 15.04.2024 um 18:30 Uhr, wie du mit dem Optionshandel ein regelmäßiges Zusatzeinkommen aufbaust. Lerne, gute von schlechten Aktien zu unterscheiden und erkenne zuverlässig überteuerte Aktienkurse. Baue dir ein zweites Einkommen auf, mit dem du unabhängig der Marktlage Geld verdienen kannst. Klicke hier, um dich für das Webinar anzumelden.

DeltaValue GmbH hat 4,92 von 5 Sternen | 101 Bewertungen auf ProvenExpert.com