Optionsserie – Definition & Beispiel

Autor: Maik Engelkamp Inhaltlich geprüft von: Philipp Berger

Optionsserie - Definition
Optionsserie - Definition

Eine Optionsserie (englisch: „option series“) bezeichnet alle Optionen gleichen Typs (Call-Optionen oder Put-Optionen) auf denselben Basiswert, denselben Verfallstag und mit demselben Strike-Preis. Um als Teil einer solchen Serie zu gelten, müssen also die Optionen hinsichtlich Optionsart, Basiswert, Fälligkeitsmonat und Ausübungspreis (Strike) identisch sein.

Optionsserien gehören zu einer Optionsklasse und werden in sogenannten Optionszyklen gehandelt. Obwohl Calls und Puts zu verschiedenen Serien gehören, sollten ihre Preise, aufgrund der Put-Call-Parität in einem direkten Zusammenhang stehen, andernfalls ergeben sich Arbitragemöglichkeiten.

Beispiel

Ein Beispiel: Call-Optionen auf Stammaktien der Deutsche Bank AG zu einem Preis von 12 Euro pro Aktie, die am 19. August 2023 auslaufen, bilden eine Optionsserie.

Kostenloses Webinar + PDF: So handelst du profitabel mit Optionen und generierst ein Zusatzeinkommen

Einführung: Optionsstrategien für alle MarktlagenLerne in unserem kostenlosen Live-Webinar am 19.03.2024 um 18:30 Uhr, wie du mit dem Optionshandel ein regelmäßiges Zusatzeinkommen aufbaust. Lerne, gute von schlechten Aktien zu unterscheiden und erkenne zuverlässig überteuerte Aktienkurse. Baue dir ein zweites Einkommen auf, mit dem du unabhängig der Marktlage Geld verdienen kannst. Klicke hier, um dich für das Webinar anzumelden.

DeltaValue GmbH hat 4,92 von 5 Sternen | 98 Bewertungen auf ProvenExpert.com