Börsenseminare und Schulungen [Guide 2021]

Autor: Achim Unger - Inhaltlich geprüft von: Philipp Berger


Seminare und Lehrgänge rund um Börse und Finanzen gibt es zahlreich: Börsenseminare, Investmentausbildungen, Aktien-Akademien, Lehrgänge für Investoren, Ausbildungsprogramme für die Finanzmärkte, Trading-Workshops, Coachings für Aktien, Optionen, Forex, Rohstoffe, Futures, CFD und ETF, Börsenwissen für Anfänger, Anleger-Schulungen, Finanzwissen für Fortgeschrittene usw.

Wie überall tummeln sich auch hier Graue und Schwarze Schafe. Alle, die sich fit für die Börse machen wollen, stehen daher zwangsläufig vor den Fragen:

  • Sind Börsenseminare überhaupt sinnvoll?
  • Welches Börsenseminar ist das Richtige für mich?
  • Was nutzt es mir?
  • Sind Präsenzseminare sinnvoll oder sind Online-Seminare besser?
  • Und wie erkenne ich überhaupt einen seriösen Anbieter?

Diese und weitere Fragen auf den Weg zum erfolgreichen Investor beantwortet dieser Börsenseminar-Guide.

Staatlich geprüftes Ausbildungsprogramm

Vermögensaufbau plus monatliches Einkommen an der Börse

Generiere ein regelmäßiges Einkommen an der Börse, indem du ein klares System, mit sofort umsetzbarem Investment-Wissen aus der Praxis erlernst. Erlerne die Strategie, die dir einen statistischen und wissenschaftlich belegbaren Vorteil an der Börse verschafft.

Siegel ZFU Langfristig orientierter Vermögensaufbau
Profitable, geprüfte Aktien- und Optionsstrategien
In jeder Marktlage Geld verdienen

Soll ich ein Börsenseminar besuchen? Acht gute Gründe!

1. Schutz von der Willkür der Zentralbanken

Geld richtig anlegen - Inflation berücksichtigenDie Nullzinspolitik der Notenbanken und der versteckte Kaufkraftverlust des Geldes durch inflationsgetriebene Teuerung bestrafen die Sparer und diejenigen, die Cash halten.

Die naheliegenden Alternativen sind Investitionen in Sachwerte, wie Immobilien, und der Handel an der Börse, damit das Geld arbeitet, statt täglich an Kaufkraft zu verlieren.

2. Kompetente Einschätzung von Börseninvestitionen

In guten Börsenseminaren lernt man Investitionen selbst einzuschätzen.Wer sich nicht für die beiden Alternativen Sachwerte und/oder Börsenhandel entscheidet, trifft damit auch eine Entscheidung –allerdings eine denkbar schlechte.

Noch schlechter wären lediglich falsche Investitionsentscheidungen. Und seriöse Börsenseminare dienen genau dazu, diesen vorzubeugen.

3. Eigene Geld-Entscheidungen treffen

Eigene Geld-Entscheidungen treffenEigenverantwortliche Investoren machen sich unabhängig von ihrer Hausbank, die bevorzugt eigene Produkte anbietet, insbesondere selbst aufgelegte Fonds, deren Ausgabeaufschläge von bis zu 5 % von Anfang an die Performance belasten.

Noch dazu ist die Beratung leider oft standardisiert und somit unzureichend individuell.

4. Unabhängigkeit von Vermögensberatern und Banken

Unabhängigkeit von Vermögensberatern und InvestmentbankenSie machen sich auch unabhängig von Vermögensverwaltern, die selbstverständlich immer mitverdienen wollen – an Gebühren und/oder an Gewinnbeteiligungen sowie teilweise auch an sinnlosen Umschichtungen des Depots.

Selbständige Investoren machen sich zudem unabhängig von den großen Investmentbanken, die gern vor allem ihre eigenen Interessen und Gewinne im Fokus haben und daher im Verdacht stehen, ihre Klientel teilweise bewusst in die falsche Richtung zu lenken.

5. Schutz vor „heißen“ Aktientipps

Durch kompetente Börsenseminare unseriöse Geldanlagen erkennen.Wer seine Investitionsentscheidungen guten Gewissens selbst treffen kann, macht sich unabhängig von Aktientipps, die selten in das eigene Portfolio passen, meist die Diversifikation des Portfolios nicht berücksichtigen, häufig der eigenen Risikobereitschaft widersprechen und womöglich auch noch Hypes bedienen, die ihrem Zenit bereits überschritten haben.

Womöglich sind sie sogar geradezu kriminell. Auch Beispiele dafür gibt es leider zuhauf.

6. Selbst Vermögen aufbauen

Selbst Vermögen aufbauen mit Hilfe von BörsenseminarenFür Laien und unerfahrene Börsianer ist es viel leichter, Geld zu verlieren als zu gewinnen. Zunächst ist zwingend ausreichende Sachkenntnis gefragt, und sie ist leichter zu erwerben, als die meisten denken.

Wer eigenständig an den Börsen aktiv sein möchte, trifft mit einem seriösen Börsenseminar daher schon seine erste wirklich gute Anlegerentscheidung. Denn dann zahlen sich die investierte Zeit und die Seminargebühren schnell aus und rentieren sich in der Folge dauerhaft. So gelingt es, selbst nachhaltig Vermögen zu bewahren und/oder aufzubauen.

7. Überdurchschnittliche Renditen durch einfachen Strategien

Überdurchschnittliche Renditen durch simple StrategienSeriöse Börsenseminare bieten einen ganz entscheidenden Vorteil: Sie sorgen dafür, typische und kostspielige (Anfänger-)Fehler systematisch zu vermeiden – etwa ungeeignete Werte auszusuchen, unnötige Risiken einzugehen, schlechte Einstiege zu wählen, unglücklich auszusteigen, zu früh, zu spät oder gar keine Gewinne mitzunehmen, übermäßig hohe Gebühren zu bezahlen, in Panik zu verfallen, der Gier zu erliegen und einiges mehr.

Alles das kostet unnötig Geld, und all das lässt sich durch geschultes strategisches Vorgehen vermeiden. Dafür gilt das KISS-Prinzip: „Keep it simple and straightforward“. Denn selbst eine gute Strategie ist nur dann wirklich gut, wenn der Anleger sie wirklich versteht, sie in der Praxis auch umsetzen kann und sie auch ohne wochenlange Analysetätigkeit funktioniert.

Keine Strategie zu haben, ist an der Börse die schlechteste Strategie. Und für Privatanleger sind einfache Strategien, die sich bereits nachweislich dauerhaft bewährt haben, die besten Strategien – denn nur sie lassen sich in der Praxis auch zuverlässig umsetzen.

8. Regelmäßig zusätzliches Einkommen generieren

Regelmäßig zusätzliches Einkommen generierenLast but not least gelingt es mit der richtigen Strategie, planmäßig vorzugehen und immer kühlen Kopf zu bewahren. Denn es entscheidet nicht mehr die Psyche, die stets pendelt zwischen Angst und Gier, sondern klare Regeln bestimmen die Anlageentscheidungen. Das ist tatsächlich viel einfacher als man denkt. Aus dem anfänglichen Interesse für die Materie wächst mit jedem Lernfortschritt die eigene Sicherheit und mit ihr die Begeisterung.

Schon das geduldige Warten auf attraktive Aktienkurse kann ein Schlüssel zum Erfolg sein. Auch für Privatanleger ist es zudem eine sinnvolle und machbare Strategie, die Investitionen flexibel an wechselnde Marktlagen anzupassen, um sowohl in steigenden wie in fallenden Märkten profitabel zu sein. Obwohl beides absolut naheliegt, bleiben solche Strategien in zahlreichen Börsenseminaren leider unerwähnt.

Welches Börsenseminar ist überhaupt das Richtige für mich?

Ein und dasselbe Auto ist nicht für alle und jeden gleichermaßen das Richtige. Eine Familie ist mit einem Kleinwagen eher schlecht beraten, ein Handlungsreisender braucht keinen Spritfresser und ein Fahranfänger holt sich besser keinen Porsche.

Ähnlich verhält es sich mit Börsenseminaren. Grundlegend muss das Seminar zum Anleger passen, nicht der Anleger sich dem Seminar anpassen. Ganz entscheidend ist hier die Vorerfahrung. Neulinge eignen sich zunächst am besten die Grundlagen an. Erst im Anschluss lohnt sich für sie überhaupt ein strategisch ausgerichtetes Börsenseminar.

Anleger, die über Grundkenntnisse verfügen und bereits Erfahrungen gesammelt haben, positive wie negative, liegen mit einem seriösen, strategisch ausgerichteten Börsenseminar hingegen richtig. Denn sie können ihr Verständnis vertiefen und langfristig erfolgreiche Strategien erlernen.

Börsenseminare für Anfänger

Börsenseminare für AnfängerAnfänger wünschen oft zuerst einen Rundum-Einstieg, etwa um Vorbehalte gegen die Börse abzubauen. Sie wollen beispielsweise wissen, was eine Aktie überhaupt ist, auf welche verschiedene Weise sie damit Geld verdienen können und welche Voraussetzungen das erfordert.

Börsenanfänger wollen auch erfahren, was eine gute Aktie von einer schlechten Aktie unterscheidet, woran sie sich erkennen lässt und wie eine Aktie bewertet werden kann. Sie suchen Sicherheit, um selbständig Entscheidungen treffen zu können, sie wollen das Handwerk von der Pike auf in überschaubarer Zeit erlernen und grundlegend wissen, wie sie Chancen nutzen und Risiken vermeiden können.

Für Neulinge eignen sich daher Börsenseminare, die eindeutig einen theoretischen Schwerpunkt haben und ausdrücklich nicht darauf abzielen, tatsächlich zu investieren. Denn das Basiswissen, das Einsteiger hierbei lernen, mag als hinreichende „Ausbildung“ erscheinen, sie genügt aber ganz sicher nicht, um langfristig an der Börse erfolgreich zu sein. Seminare für Anfänger, die mehr versprechen, sind daher unbedingt mit Vorsicht zu genießen, denn gern überschätzen sich die Teilnehmer im Anschluss und begehen unnötige Fehler.

Einsteigerseminare dürfen also nur als Basis dienen, am besten, um in der Folge an einem strategisch ausgerichteten Börsenseminar teilzunehmen, das für die Praxis anleitet. Die 90-tägige Online-Börsenausbildung von DeltaValue ist darum eigens darauf angelegt, einfache, bewährte Investmentstrategien leicht verständlich zu vermitteln und klar für das erfolgreiche eigenständige Investment aufzubereiten.

Börsenseminare für Fortgeschrittene

Fortgeschrittene wollen meist ihr bestehendes Wissen auf den Prüfstand stellen. Sie wollen ihre Schwachstellen erkennen, sich verbessern und suchen in der Regel Strategien, die sie ihrem bisherigen Handeln hinzufügen können.

Entscheidend dafür sind zuallererst die Inhalte des Börsenseminars, darüber hinaus auch dessen Umfang, Ausgestaltung und Organisation. Ein seriöses und sinnvolles Börsenseminar unterscheidet sich von einem eher untauglichen Seminar dabei immer durch die Möglichkeit, das neue Wissen anschließend auch praktisch umsetzen zu können. Rein theoretisches Wissen schadet womöglich mehr, als dass es nutzt, wenn es falsch angewendet wird. Denn die tatsächliche Herausforderung liegt in der Praxis. Und deswegen ist die praktische Komponente eines Ausbildungsprogramms unerlässlich.

Online-Börsenseminare – die effektivere Lernmethode

Börsenseminare Online – die effektivere LernmethodeZoom-Meetings, Teams-Sitzungen und Online-Events sind auf dem Siegeszug. Sie bieten eine ganze Reihe Vorteile – und die zeigen sich auch bei Online-Börsenseminaren.

Zunächst entfällt die Anreise und gegebenenfalls auch die Übernachtung, was erheblich Zeit und noch dazu Geld spart. Zumal ein Seminar, etwa in Hamburg, für einen Teilnehmer aus Süddeutschland, der Schweiz oder Österreich gänzlich unattraktiv ist. Ein Termin in der Nähe wäre womöglich erst Monate später gegeben – wenn überhaupt. Beim Online-Seminar beträgt die Entfernung, egal von wo, immer nur einige Klicks. Das betrifft auch die Dozenten, für deren Aufwand die Teilnehmer schließlich auch aufkommen.

Die gesamten Lerninhalte können vor allem viel besser auf kleine Einheiten verteilt und ausführlicher behandelt werden, statt geballt in einem engen zeitlichen Korsett. Das fördert unmittelbar den Lerneffekt.

  • Erstens können die Teilnehmer das Lernen hervorragend im Alltag integrieren: Das verträgliche Pensum der einzelnen Module ist gut kompatibel mit Beruf, Freizeit und Familie.
  • Zweitens können sie das neue Wissen auch wesentlich besser reflektieren, feststellen, ob sie das einzelne Kapitel wirklich verstanden und verinnerlicht haben – und andernfalls nochmals qualifiziert nachfragen.

Wie erkennt man seriöse Börsenseminare? 5 wichtige Erkennungsmerkmale

Es gibt einige ganz klare Hinweise, die auf die Seriosität eines Börsenseminars hinweisen:

  1. Transparenz,
  2. Inhalte mit Praxisnähe,
  3. Kundenbewertungen und
  4. Qualitätssiegel sind leicht vorab zu erkennen.

Jeder einzelne Hinweis ist für sich ein Argument für ein solches Seminar, mehrere oder gar alle auf einmal sind es erst recht. Weitere Hinweise auf Qualität sind: Seminardokumentation, Support über das Seminar hinaus und auch optionale Kontakte zu anderen Teilnehmern.

Börsenwissen mit praktischem Börsenhandel

Dass ein Börsenseminar unter anderem auch die Theorie behandeln muss, dürfte klar sein. Sie reicht möglichst vom Auffrischen einiger Basics über die Aktienbewertung bis bspw. hin zum Optionshandel. Dass ein lohnenswertes Seminar darüber hinaus aber auch unbedingt die praktische Umsetzung beinhalten muss, scheint weniger selbstverständlich.

Dabei ist die Praxis ebenso wichtig, wenn nicht sogar wichtiger. Ihr Anteil sollte ausdrücklich in der Seminarbeschreibung erwähnt sein oder zumindest vorab erfragt werden können. Liegt der Fokus eines Börsenseminars nur auf der Wissensvermittlung? Oder wird auch das praktische Erlernen des Handwerks explizit erwähnt? Diese Fragen gilt es zu klären.

Insbesondere die Möglichkeit, Fragen zu stellen, sollte währenddessen gegeben sein. Ein reiner Frontalunterricht ohne Interaktion kann dies nicht leisten. Wer nur theoretisch ein Warren Buffet ist (oder sich für einen hält), hat an vielen Stellen die besten Voraussetzungen im praktischen Handel zu scheitern. Gerade an der Börse ist die Theorie noch weniger als die „Halbe Miete“.

Transparenz und Vorabinformationen

Wer „die Katze im Sack“ anbietet, hat womöglich etwas zu verbergen. Die Inhalte eines Seminars sollten daher möglichst genau beschrieben sein ebenso wie seine Ziele und an wen es sich richtet. Der Anbieter sollte von sich aus sicherstellen, dass wirklich seine Klientel das Seminar bucht und nicht etwa Teilnehmer, die womöglich über- oder unterfordert sind. Ein kostenloses Erstgespräch oder auch ein Fragebogen vorab können dies sicherstellen.

Kundenstimmen

Positive KundenstimmenKundenstimmen sind auch für Börsenseminare das höchste Gütesiegel, das sie erhalten können. Wichtig ist, darauf zu achten, dass es sich um authentische und ehrliche Kundenstimmen handelt. Erste Hinweise darauf geben Fotos der Kunden sowie Angaben zum Vornamen, zu Alter, Beruf oder Wohnort. Besonders Kundenstimmen in Form von Videos deuten auf Authentizität hin. Zudem verifizieren unabhängige Prüfportale die Echtheit von Kundenstimmen. Ein entsprechendes Bewertungssiegel gilt als gewisse Verifikation.

Staatlich geprüft und anerkannte Börsenseminare

Wie auch beim Handelsblatt berichtet wurde, wenn die Ausbildungsinhalte staatlich geprüft und anerkannt wurden, ist das ebenfalls ein Qualitätsmerkmal, das an einem Gütesiegel ablesbar ist. Es spricht für einen besonders hohen fachlichen und pädagogischen Mehrwert. Zudem ist das Verfahren zur Anerkennung sehr differenziert und langwierig. Es unterstreicht deswegen die Seriosität und Ernsthaftigkeit des Anbieters.

Nachhaltiger Zugang zu Lernmaterialien

Darüber hinaus ist der dauerhafte Zugriff auf die vergangenen und möglicherweise zukünftigen Lerninhalte ein von Kunden hochgeschätzter Mehrwert, sei es als Dokument oder in Videoform. Auf diese Weise kann das Erlernte zu einem späteren Zeitpunkt wiederholt oder vertieft werden. Auch ein Ansprechpartner beim Anbieter oder der Austausch mit der Teilnehmer-Community sind ohne Zweifel hilfreich und können nur von nachhaltig arbeitenden Anbietern sichergestellt werden.

Wie du attraktive Qualitätsaktien findest & ein monatliches Zusatzeinkommen generierst

Lerne, in herausragende Qualitätsaktien zu einem günstigen Preis zu investieren. Baue dir ein zweites Einkommen auf, mit dem du unabhängig der Marktlage Geld verdienen kannst. Mit dem staatlich geprüften Ausbildungsprogramm von DeltaValue ist der Einstieg schnell, zeitsparend und profitabel möglich. Klicke hier um zu erfahren wie auch du Vermögen an der Börse aufbauen kannst.

DeltaValue GmbH hat 4,83 von 5 Sternen | 232 Bewertungen auf ProvenExpert.com
Langfristiger Vermögensaufbau plus regelmäßige Einnahmen an der Börse